Artikel markiert ‘yasunori mitsuda’

Super Smash Bros.: Beteiligte Komponisten und Soundtrack angekündigt

Mit großen Schritten nähern sich die neuesten Ableger des Spaß-Prüglers Super Smash Bros. der Vollendung. Während die 3DS-Fassung Anfang Oktober die Arena betritt, folgt die Wii U-Version ein paar Wochen später. Und so gelangen immer mehr Neuigkeiten ans Licht, allen voran die teilnehmenden Kämpfer. Doch nicht nur die Anzahl derer ist ordentlich, sondern auch die teilnehmenden Komponisten bzw. Arrangeure sorgen wieder für eine lange Liste – mit einigen Überraschungen.

So verwundert erstmal das Fehlen von Nintendos eigenen Veteranen Koji Kondo und Hajime Wakai. Diese werden wohl durch die jüngere Generation um Toru Minegishi (u. a. Mitkomponist vergangener Zelda-Spiele) und Mahito Yokota (u. a. Super Mario Galaxy) vertreten. Andererseits zeigen sich zahlreiche alte Bekannte wie beispielsweise Yasunori Mitsuda, Yoko Shimomura und Yuzo Koshiro mitbeteiligt. Und ebenfalls auffallend ist die starke Involvierung des Soundteams von Bandai Namco. Ganze 14 (15, wenn man Keiki Kobayashi hinzuzählen möchte, der aktuell freiberuflich tätig ist) Personen zählt die offizielle Liste, die auf der offziellen Smash Bros.-Seite veröffentlicht wurde.

Apropos offizielle Seite. Die spricht im Übrigen explizit von den teilnehmenden Musikern für die 3DS-Version. Es ist also gut möglich, dass wir so manchen noch vermissten Komponisten letztendlich noch auf der Wii U hören.

Nichtsdestotrotz ein beeindruckender Schaulauf, der natürlich förmlich nach einer CD-Veröffentlichung schreit. Und während man zu Smash Bros. Brawl in die Röhre schaute (und die Fans sich darum kümmerten), so hat man nun seitens Nintendo die „Smash Bros. Premium Sound Selection“ angekündigt.

Smash Bros. Premium Sound Selection

Bei zwei CDs ist anzunehmen, dass je eine CD eine Systemversion abdeckt und mit einem kompletten Soundtrack (zumindest in diesem Fall) nicht zu rechnen ist. Doch immerhin mal ein Anfang. Zumindest für treue Herzen, denn erhalten wird man die CD nur, wenn über einen bestimmten Zeitraum die Versionen für den 3DS sowie Wii U bei Nintendo registriert, wie über Twitter verlautbart wurde.

Neue Titel für SoundTrack_Cologne: East meets West bekannt

Für das anstehende Konzert im November, SoundTrack_Cologne: East meets West, im Kölner Funkhaus am Wallrafplatz sind nun zwei neue Titel bekanntgegeben worden.

So wird Masashi Hamauzus „Ruby’s Theme“ aus Unlimited SaGa aufgeführt sowie eine Suite zum Spiel Xenogears vom Komponisten Yasunori Mitsuda. Für beide Spiele sollte es die erste orchestrale Aufführung sein.

Die weiteren bislang bekannten Titel lauten „Concerto for Piano and Orchestra“ (Final Fantasy), „Apotheosis“ (Journey) und „Anthology Suite“ (Turrican). Mit weiteren Ankündigungen ist zu rechnen.

Symphonic Fantasies dieses Jahr auch in Schweden

Nachdem das Konzert Symphonic Fantasies Anfang des Jahres sein Debüt in Tokyo gab und im Juli eine erneute Aufführung in Köln vor der Tür steht, kommt dazwischen noch ein Dritter in den Genuss.

Am 9.6. spielen das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra im Konserthuset Stockholm ebenfalls die symphonischen Fantasien.

Mit dabei ist auch Yasunori Mitsuda als Ehrengast. Der sympathische Komponist von Chrono Trigger bzw. Chrono Cross war auch 2009 in Köln zugegen.

Tickets sind ab sofort erhältlich. Preislich bewegt sich die Veranstaltung zwischen 240 (ca. 27 €) und 320 (ca. 36 €) schwedischen Kronen.

Xenoblade Chronicles: Nintendo belohnt Erstkäufer mit Soundtrack

Am 19. August diesen Jahres startet Nintendo of Europe mit der Veröffentlichung von Xenoblade Chronicles eine kleine Rollenspiel-Offensive für die Wii, zu der sich 2012 noch Tower of Pandora und The Last Story gesellen werden.

Obwohl Erstkäufer durch ein Bundle bereits einen roten Classic Controller bekommen können, setzen die Großostheimer noch einen drauf und beschenken jeden mit dem Soundtrack, der das Spiel bis zum 30. September 2011 bei Club Nintendo registriert. Anders aber als der Bonus für The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D erfolgt das Geschenk nur digital.
Gemäß der Pressemeldung ist der Download aber zeitlich begrenzt, das heißt man sollte nach der Registrierung nicht zu lange warten, um in die „Treasures“-Sektion zu blicken.

Wer mehr Hintergrundinformationen zur Musik haben möchte, für die verweist NoE auf die entsprechende Folge der „Iwata fragt“-Reihe.

Komponisten des Soundtracks sind Yoko Shimomura (u. a. Kingdom Hearts), Yasunori Mitsuda (u. a. Chrono Trigger), Manami Kiyota und die Dreier-Gruppe ACE+.

Neue Details zu Play For Japan: The Album veröffentlicht

Unter der Leitung von Komponist Akira Yamaoka (Silent Hill-Serie, Shadow of the Damned) entsteht im Moment das Album „Play For Japan: The Album“, in welchem diverse Videospielkomponisten aus Ost und West originale Stücke beitragen. Der Verkaufserlös soll dann zu 100% an das japanische Rote Kreuz gespendet werden, um den Opfern des Erdbebens und Tsunamis vom vergangenen März in Japan zu helfen.

Frisch angekündigt wurde dabei nun eine komplette Liste der teilnehmenden Komponisten mitsamt ihren Liedern:

  • Akira Yamaoka (Shadows of the Damned) | “Ex Animo”
  • Arthur Inasi (Harmonix) | “We Are One”
  • Bear McCreary (SOCOM 4) | “Maverick Regeneration”
  • Chance Thomas (Lord of the Rings Online) | “Rise Up”
  • Hip Tanaka.β (Mother) | “HVC-1384″
  • Inon Zur feat. The Lyris Quartet (Dragon Age) | “Remember“
  • Jason Graves (Dead Space) | “Necromancer”
  • Koji Kondo (Super Mario Bros.) | “Super Mario Medley On Two Pianos”
  • Laura Karpman (Everquest II) w/Lisbeth Scott | “Pine Wind Sound“
  • Laura Shigihara (Plants vs. Zombies) | “Jump“
  • Mitsuto Suzuki (The 3rd Birthday) | “Play for You”
  • Nobuko Toda (Metal Gear Solid 4) | “Reminiscence”
  • Nobuo Uematsu (Final Fantasy) | “Every New Morning“
  • Penka Kouneva (Prince of Persia) | “White Cloud”
  • Sean Murray (Call of Duty) | “The Temple Stone”
  • Tommy Tallarico (Advent Rising) | “Greater Lights“
  • Woody Jackson (Red Dead Redemption) | “Moshi Moshi”
  • Yasunori Mitsuda (Chrono Trigger) | “Dimension Break”

Wie man sehen kann, hat sich eine gute Mischung aus bekannten und noch relativ unbekannten Komponisten gebildet und stilistisch sollte für jeden etwas dabei sein. Die Veröffentlichung wurde von Mai auf Anfang Juni verschoben, soll aber weiterhin nur digital über iTunes erscheinen. Ein Preis ist im Moment ebenfalls noch unbekannt.

Benefiz-Alben als Hilfe für Japan

Mitte März wurde Japan vom stärksten Erdbeben der japanischen Geschichte heimgesucht, gefolgt von einem Tsunami, der mehreren tausend Menschen das Leben nahm und eine Spur der Verwüstung im Nordosten des Landes hinterließ. Trotz dem Status als eines der wirtschaftsstärksten Nationen wurden und werden weiterhin etliche Hilfsaktionen weltweit durchgeführt, um die Not, die die betroffenen Menschen erlitten haben zu lindern. Dabei sind es vor allem die vielen Aktionen von Fans der japanischen Popkultur, die einen eine besonders große Solidarität und Hilfsbereitschaft wahrnehmen lassen.

Eine vergangene Aktion waren die Auktionen des MAGFest, worüber wir berichteten, zwei andere stammen direkt aus der Spielemusikindustrie.

Das erste ist ein Album aus dem Hause Basiscape, dem Studio von Komponist Hitoshi Sakimoto (u. a. Valkyria Chronicles, Final Fantasy XII). Er sowie fünf seiner Kollegen stellten eine (digitale) CD zusammen, dessen gesamte Erlöse dem Japanischen Roten Kreuz gespendet werden. „Oto Gift“, so der Name der Zusammenstellung, ist weltweit über iTunes oder Amazon MP3 erhältlich und kostet ca. 4 €.

Das zweite Album ist noch in der Mache und wurde von Akira Yamaoka (Silent Hill) ins Leben gerufen. Es ist Teil der Aktion „Play for Japan“ und wird eine Sammlung von Stücken japanischer als auch westlicher Komponisten beinhalten. Bislang bestätigte Beitragende sind, neben Herrn Yamaoka selbst, Woody Jackson (Red Dead Redemption), Bear McCreary (u. a. SOCOM 4, The Walking Dead), Yasunori Mitsuda (u. a. Chrono Trigger, Xenoblade) und Nobuo Uematsu (u. a. Final Fantasy, The Last Story). Es ist für den kommenden Mai geplant und wird voraussichtlich ebenfalls nur digital erscheinen.

Ist ein Orchester-Album zu Xenogears geplant?

Plant man bei Square Enix ein Orchester-Album zum PlayStation-Rollenspiel Xenogears? Gemäß dieser Seite auf dem japanischen Webauftritt des Unternehmens zumindest schon. Besitzer eines japanischen Square Enix Members-Accounts scheinen sogar über die Liedauswahl abstimmen zu können, allerdings kann ich dies nicht verifizieren, da es mir nicht gelang sich einzuloggen oder zu registrieren.

Allerdings scheint an dem Plan etwas dran zu sein, denn auch Komponist Yasunori Mitsuda hat am 6. Oktober über seinen Twitter-Account eine Arbeit an einem Orchester-Album zu Xenogears bestätigt und aufgerufen über oben genannte Seite für seine Lieblingslieder abzustimmen.

Da sich das Album noch in der Planungsphase befindet, sind natürlich noch keine näheren Details vorhanden.

Otoya geht in die dritte Runde

Es ist etwa ein halbes Jahr her als die Sendung Otoya auf der Streaming-Plattform Nico Nico Douga (in etwa das japanische Pendant zu YouTube) ihren Anfang nahm. Die Fans haben Otoya damals sehr gut aufgenommen und nun scheint sich eine gewisse Regelmäßigkeit zu etablieren, denn wie Takenobu Mitsuyoshi auf Facebook ankündigt wird am 31. Juli die dritte Runde eingeläutet.

Otoya destituion version nennt sich diese und lädt in der Tat zum Kopfkratzen ein (destitution = engl. für Not, Armut). Der weitere Ankündigungstext von Herrn Mitsuyoshi ist nicht sehr ausführlich, ergänzt aber den Titel: „We’ll broadcast OTOYA destitution version! If you watch this then we’ve saved from abyss!“ („Wir strahlen OTOYA destituion version aus! Wenn ihr es euch anseht, sind wir vom Abgrund gerettet!“), so der originale Wortlaut. Was man wohl erwarten darf?

Etwas mehr oder weniger Durchgeknalltes ist möglich. So wurde in der letzten Sendung eine Bergwanderung der Moderatoren gezeigt und geschauspielert, dass einer der Komponisten (= Moderatoren) zusammenbricht. Mag fade klingen, lud aber zum Schmunzeln und Grinsen ein.

Apropos Moderatoren. An der Spitze stehen die Komponisten Hideki Sakamoto (u. a. Yakuza) sowie Takenobu Mitsuyoshi (u. a. Daytona USA, Shenmue). Ebenfalls dabei sind aber auch Michiku Naruke (u. a. Wild Arms), Nobuyoshi Sano (absoluter Unterhaltungsfaktor der Mann, selbst für Nicht-Japanisch-Kundige!), Yasunori Mitsuda (u. a. Chrono Trigger, Xenogears) und Yoko Shimomura (u. a. Kingdom Hearts).

Wer also sehen möchte, wie japanische Komponisten sich unterhalten und welchen Quatsch sie so machen, für den ist der 31. Juli ein Pflichttermin. Start der Sendung ist um 12:30 Uhr (MESZ, 19:30 Uhr JST), der Stream beginnt jedoch schon zehn Minuten früher!

Ein Hinweis zum Abschluss: Die Seite ist auf Japanisch und die Sendung ist ebenfalls Japanisch. Man wird aber selbst ohne Japanischkenntnisse unterhalten (auch wenn die Pointen natürlich wegfallen). Wenn ihr reinschauen wollt, ist auf der Seite des Events oben zentral zwei Grafiken zu sehen. Der linke ist für die Premium-Nutzer von Nico Nico Douga, der rechte für die „normalen“ Zuschauer. Klickt auf diesen, wenn es soweit ist und ihr seid dabei!

Symphonic Fantasies-CD ab 24. September im Handel

Nun ist es endlich soweit. Lang hat man warten dürfen doch nun ist die Katze aus dem Sack. Die CD zum weltweit gefeierten Spielemusikkonzert Symphonic Fantasies, welches vergangenes Jahr im September in Köln und Oberhausen stattfand, erscheint am 24. September diesen Jahres! Auf der CD befinden sich alle vier Suiten plus die Eröffnungsfanfare von Jonne Valtonen. Nicht mit dabei scheint jedoch die Zugabe zu sein.

Das Cover der Symphonic Fantasies-CD

Die CD ist jetzt bereits im WDR Shop zu einem Preis von 19,95 € vorbestellbar. Als Bonus für jene, die sich bis zum 10. September für eine Vorbestellung entscheiden, gibt es die Chance eine von fünf von den Komponisten signierten CDs zu gewinnen.

Nach oben

INFORMATION