Artikel markiert ‘wdr rundfunkorchester’

WDR: Neues Konzert mit Spielemusik im November

Mit der Veröffentlichung des Programms für die nächste Saison hat der Westdeutsche Rundfunk indirekt auch ein neues Konzert mit Spielemusik angekündigt. Dieses nennt sich „Music in Motion“ und wird neben Musik aus Spielen auch Anime- sowie Filmmusik dem Publikum darbieten. Somit bricht der WDR mit einer mittlerweile langjährigen Tradition und präsentiert, soweit man die bisherigen Planungen betrachtet, 2014 kein Konzert, dass sich allein um Spielemusik dreht.

Ob Thomas Böcker bei diesem Konzert dem WDR wieder zur Seite steht, ist noch unklar. Der Schwerpunkt seiner Arbeit waren dieses Jahr bislang jedoch Konzerte außerhalb Deutschlands (wie z. B. Final Symphony in Dänemark heute Abend). Auch über das Programm ist noch nichts bekannt. Die Programmseite erwähnt bislang lediglich die Beteiligten, doch darunter ist so manches neues Gesicht. So wird die Leitung Rasmus Baumann übernehmen sowie für den Gesang Viviane Essig auftreten. Rein instrumental wird das Programm also nicht. Das Orchester ist selbstverständlich das WDR Rundfunkorchester.

Wem das Konzert nach wie vor zusagt, für den sei jedoch der Hinweis erlaubt, dass Music in Motion ein Teil des Jugendkonzerte-Abos „PlanM@Philharmonie“ ist. Die Erfahrungen bei Symphonic Selections, dass im vergangenen Jahr ebenfalls zum Abo gehörte, zeigten, dass damals zwei Welten im Saal kollidierten. Auf der einen Seite die enthusiastischen Fans, die nahezu jede Note quasi inhalierten, auf der anderen Seite der gewöhnliche junge Zuhörer, der sich evtl. nur unter Zwang auf seinem Platz befand. Diese Mischung hatte bei einem Teil der Fans zu großer Verärgerung geführt, da beispielsweise zu früh geklatscht wurde oder manche Gäste während eines Musikstücks den Saal verließen. Der Fairness wegen muss man aber sagen, dass sich dies nicht wiederholen muss.

Wer das Risiko eingehen möchte, der muss immerhin für die Karten nicht tief in die Tasche greifen. Der Einheitspreis beträgt für Erwachsene 17,50 €. Personen unter 25 Jahren zahlen gar nur 5,50 €! Ermäßigungen sind keine vorgesehen. Stattfinden wird das Konzert am Do., den 20. November 2014 in der Kölner Philharmonie. Der Kartenvorverkauf hat, soweit bekannt, noch nicht begonnen.

Symphonic Selections: Heute beginnt der Vorverkauf!

Achtung, Achtung! Heute beginnt der Vorverkauf zum nächsten Spielemusikkonzert in der Kölner Philharmonie. Am Freitag, den 22. November spielt das WDR Rundfunkorchester unter Leitung ihres neuen leitenden Dirigenten Wayne Marshall und mit Unterstützung der Gruppe Spark div. Stücke querbeet durch die japanische Videospielgeschichte.

Tickets können heute ab 10 Uhr auf der Seite der Kölner Philharmonie bestellt werden. Der Preis liegt dabei pro Karte bei 17,50 €. Die, u. a. für Schüler, ermäßigte Karte kostet nur lediglich 5,50 €.

Bzgl. des Programms wurden bislang folgende Stücke bestätigt: Shenmue, Blue Dragon, Final Fantasy XIV, Monster Hunter, Shadow of the Colossus, Super Mario Galaxy, The Legend of Zelda: The Wind Waker. Zuletzt wurde zusätzlich noch Super Metroid angekündigt.

Kartenvorverkauf des Symphonic Game Music Concert startet kommenden Montag!

Am Freitag, den 16. November diesen Jahres findet das neue Symphonic Game Music Concert statt, welches im Rahmen des SoundTrack_Cologne-Kongresses in Köln stattfindet und unter dem Motto „East meets West“ steht. Es spielt das WDR Rundfunkorchester unter der Leitung von Niklas Willén, dem Chefdirigent des Orchesters.

Wie nun auf Facebook angekündigt wurde, startet der Kartenvorverkauf nun kommenden Montag, den 16. Juli 2012 um 10 Uhr! Karten gibt es auf KölnTicket sowie Eventim.

Viel ist über das Programm noch nicht bekannt, hier jedoch die bereits verkündeten Musiken zusammengefasst:

  • „Apotheosis“ aus dem Spiel Journey, komponiert von Austin Wintory
  • „Concerto for Piano and Orchestra“, eine Suite zu Final Fantasy, komponiert von Nobuo Uematsu
  • „Anthology Suite“ aus der Turrican-Reihe, komponiert von Chris Hülsbeck
  • Etwas von Kai Rosenkranz, dementsprechend wahrscheinlich etwas aus Gothic oder Risen

Die Kartenpreise reichen von sehr fairen 10 bis 20 €.

Das Symphonic Game Music Concert kehrt zurück!

Nachdem im letzten Jahr mit Symphonic Odysseys die auf vier Konzerte ausgelegte „Symphonic“-Reihe ihren Abschluss nahm, war die Frage vieler: Wie geht es weiter? Dass der WDR an Spielemusik festhalten möchte, konnte man in der Vergangenheit schon in einigen Interviews mit Verantwortlichen vernehmen, doch Ideen oder mögliche Konzepte wurden keine genannt. Nun scheint aber eine Antwort gefunden zu sein, denn wie vor wenigen Tagen angekündigt wurde, wird das Symphonic Game Music Concert eine Wiederbelebung erfahren.

Veteranen dürfte der Name noch in Erinnerung sein. Mit dem Symphonic Game Music Concert wurde im Jahr 2003 als erstes Spielemusikkonzert in der westlichen Hemisphäre die Games Convention in Leipzig eröffnet und bis 2007 fortgeführt. Von 2008 an, nach diversen Ereignissen und Entscheidungen, war dann das WDR Rundfunkorchester am Zug und präsentierte mit Symphonic Shades das erste Spielemusikkonzert in Köln.

Das erste neue symphonische Spielemusikkonzert wird ein wenig an Symphonic Shades erinnern, denn wie dieses wird die Aufführung im Funkhaus Wallrafplatz stattfinden anstatt in der mittlerweile gewohnten Kölner Philharmonie, wo im Juli dieses Jahres nach wie vor Symphonic Fantasies nach 2009 nochmals den Saal erfüllen wird (wir berichteten). Der Termin ist Freitag, der 16. November 2012 um 20 Uhr. Der Kartenvorverkauf soll nach aktuellen Plänen am 16. Juli starten. Die Preisspanne für die Karten beträgt 20 bis 10 €.

Darüber hinaus wurde auch ein Programmpunkt bereits veröffentlicht: Mit „Apotheosis“ aus dem Spiel Journey und komponiert von Austin Wintory hat man eine eher unbekannte, aber auch schöne Wahl getroffen. Weitere Titel werden in den nächsten Wochen bekanntgegeben.

Neben dem WDR Runkfunkorchester wird auch der WDR Rundfunkchor zur Präsentation beitragen. Ebenfalls wieder mit dabei ist Benyamin Nuss am Klavier während die Arrangements von den „symphonischen Finnen“ Jonne Valtonen und Roger Wanamo stammen werden, die bereits mit ihrer Arbeit bei den vergangenen Konzerte in Köln und Leipzig zahlreiche Fans begeistern konnten. Und selbstverständlich steht Thomas Böcker wieder dem WDR als Berater zur Seite.

Das Konzert ist im Übrigen Teil der Veranstaltung SoundTrack_Cologne (nicht wundern, über 2012 scheint tatsächlich noch nichts auf der Seite zu stehen). Eine Zusammenfassung der Konzert-Informationen findet ihr im Moment in Facebook.

2012 bittet Symphonic Fantasies erneut zum Träumen

Symphonic Odysseys ist vorbei und das bedeutet: den Blick nach vorne richten und gespannt sein, was als nächstes kommt. Wie Konzertproduzent und -organisator Thomas Böcker u. a. bei uns im Interview verriet, wird Symphonic Odysseys das vorerst letzte Konzert der Reihe sein, was jedoch nicht gleichbedeutend mit „Es wird kein Konzert geben“ ist. Und in der Tat: Leicht zu übersehen, fast schon versteckt, lag die Information im Foyer der Kölner Philharmonie. 2012 wird „wegen der großen Nachfrage“ erneut Symphonic Fantasies, das Konzert aus 2009 aufgeführt.

Donnerstag, den 5. Juli 2012 sowie Freitag, den 6. Juli 2012 steht die Kölner Philharmonie also wieder unter dem musikalischen Banner Square Enix‘. Es singt der WDR Rundfunkchor und es spielt – natürlich – das WDR Rundfunkorchester. Diesmal unter der Leitung von Niklas Willén, der bereits 2010 zu Symphonic Legends sein Können unter Beweis stellte.

Der Vorverkauf der Karten soll ab dem Dezember 2011 bei den bekannten Stellen beginnen.

Symphonic Odysseys: Eröffnungsfanfare zum Download

Noch dreimal Schlafen bis es heißt „Meine Damen und Herren: Nobuo Uematsu!“ und unter wildem Applaus das WDR Rundfunkorchester erneut die Spielemusikfreunde in aller Welt (voraussichtlich) glücklich macht.

Um das Warten zu versüßen (erträglich würde wohl nicht auf jeden zutreffen) wurde heute die Eröffnungsfanfare von Symphonic Odysseys veröffentlicht, die frisch von in diesen Tagen stattfindenden Proben aufgenommen wurde und von Herrn Uematsu selbst stammt.

Der subjektive Eindruck ist positiv. Eine lebhafte Komposition, die ein gewisses Gefühl von Aufbruchstimmung vermittelt. Der Download kann über die offizielle Seite erfolgen oder über einen simplen Rechtsklick hierauf!

Symphonic Fantasies-CD ab 24. September im Handel

Nun ist es endlich soweit. Lang hat man warten dürfen doch nun ist die Katze aus dem Sack. Die CD zum weltweit gefeierten Spielemusikkonzert Symphonic Fantasies, welches vergangenes Jahr im September in Köln und Oberhausen stattfand, erscheint am 24. September diesen Jahres! Auf der CD befinden sich alle vier Suiten plus die Eröffnungsfanfare von Jonne Valtonen. Nicht mit dabei scheint jedoch die Zugabe zu sein.

Das Cover der Symphonic Fantasies-CD

Die CD ist jetzt bereits im WDR Shop zu einem Preis von 19,95 € vorbestellbar. Als Bonus für jene, die sich bis zum 10. September für eine Vorbestellung entscheiden, gibt es die Chance eine von fünf von den Komponisten signierten CDs zu gewinnen.

Nach oben

INFORMATION