Artikel markiert ‘symphonic odysseys’

Thomas Böcker kündigt in einem Interview Livestream für Symphonic Odysseys an

In einem erst gestern veröffentlichten Interview bei den Kollegen von JPGAMES.de hat Konzertorganisator Thomas Böcker einen Livestream zum kommenden Konzert Symphonic Odysseys angekündigt.

Somit wird eine Tradition weitergeführt, die damals zu Symphonic Shades, dem ersten Konzert der Symphonic-Reihe, begonnen hatte.

Auch über eine CD-Produktion wird nachgedacht, allerdings legt man, verständlicherweise, erstmal den Fokus auf das Konzert an sich.

Neuer Spieletitel für Symphonic Odysseys bekannt gegeben

Wer beim in knapp zwei Monaten stattfindenden Konzert Symphonic Odysseys denkt, es handle sich dabei um ein Final Fantasy-Konzert, der muss den Gedanken schon bald begraben, denn zusätzlich zu den bekannten Spieletiteln Lost Odyssey, Blue Dragon, The Last Story, Chrono Trigger und natürlich Final Fantasy wurde gestern ein weiterer Teilnehmer der musikalischen Väter bekannt gegeben: King’s Knight.

Wer damit nun nichts anfangen kann, dem sei gesagt, dass es mir zunächst genauso ging. Nach etwas Recherche konnte ich jedoch herausfinden, dass das Spiel, welches von Square entwickelt wurde, 1986 für das NES und dem MSX erschien, seinen Weg nach Nordamerika fand, aber nie nach Europa.

Darüber hinaus war es das vierte Spiel zu welchem Nobuo Uematsu die Musik komponierte (und noch vor Final Fantasy I) und nun am 9. Juli seine Europapremiere feiern wird.

Neuigkeiten zu Symphonic Odysseys

In drei Tagen und drei Monaten ist es wieder so weit und Köln rückt erneut in den Mittelpunkt der Spielemusikszene, wenn der WDR mit Symphonic Odysseys ihr insgesamt viertes Spielemusikkonzert aufführt.

Vor kurzem gab es dazu nun frische Neuigkeiten, die wir natürlich nicht unterschlagen wollen. Zum einen wird Nobuo Uematsu höchstselbst die Eröffnungsfanfare komponieren, die bislang immer von Hauptarrangeur Jonne Valtonen stammte, zum anderen gesellt sich Chrono Trigger in die Reihe der Spiele, aus denen Stücke entnommen werden. Hauptsächlich stammt der Soundtrack von Yasunori Mitsuda, dieser erkrankte jedoch während der Arbeit und daher half Herr Uematsu aus und steuerte neun Lieder bei.
Weitere, bislang bestätige, Spiele sind Lost Odyssey, The Last Story, Blue Dragon sowie natürlich Final Fantasy.

Im Übrigen gibt es für die beiden Konzerttermine noch einige Restkarten, die u. a. bei KoelnTicket bestellt werden können!

The Last Story feiert Premiere bei Symphonic Odysseys

Heute wurde von Dirigent Arnold Roth in einem Video bekanntgegeben, dass zu Symphonic Odysseys, dem neuen Spielemusikkonzert des WDR im Juli, neben Musik aus Final Fantasy, Blue Dragon und Lost Odyssey auch The Last Story zum Zuge kommen und seine Konzertpremiere feiern wird.

The Last Story ist das aktuellste Projekt an welchem Nobuo Uematsu gearbeitet hat. Das Rollenspiel für die Wii erschien letztes Jahr in Japan und wurde von den Mistwalker Studios entwickelt, dem Studio des Final Fantasy-Erfinders Hironobu Sakaguchi.

Symphonic Odysseys: Zusatzkonzert angekündigt!

Im Grunde genommen keine Überraschung, denn nachdem bereits Symphonic Shades und Symphonic Fantasies Zusatzkonzerte bekamen, konnte man nach einem Rekordverkauf (wir berichteten) die restlichen Fans nicht im Regen stehen lassen und so wurde heute bekannt gegeben, dass auch Symphonic Odysseys – Tribute to Nobuo Uematsu an einem zweiten Termin aufgeführt wird.

Dieser ist noch am gleichen Tag, jedoch vor dem ersten Konzert. Genauer gesagt lautet der Termin 9. Juli 2011, 15 Uhr. Der Ticketvorverkauf startet am 1. März.

Natürlich wird auch zu diesem Konzert Nobuo Uematsu selbst anwesend sein und auf der Facebook-Seite wurde auch Benyamin Nuss als Pianist bestätigt.

Symphonic Odysseys ausverkauft

Für manchen Fan beginnt jetzt vielleicht erst die wahre Odyssey, denn das nächste Konzert der Symphonic-Reihe, Symphonic Odysseys – Uematsu in Concert, ist komplett ausverkauft. Schon als wir über den Vorverkaufsstart geschrieben hatten, waren weite Teile des Saales gebucht, aber es hat insgesamt nicht mal 24 Stunden gedauert bis auch der letzte Sitz einen Interessenten fand.

Gäbe es einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde über das schnellstverkaufteste Spielemusikkonzert, Symphonic Odysseys wäre sicher ein heißer Kandidat dafür.

Symphonic Odysseys-Vorverkauf gestartet!

Um 10 Uhr ist offiziell der Vorverkauf für Symphonic Odysseys gestartet, das Tribut-Konzert für Nobuo Uematsu und Nachfolger von Symphonic Fantasies. Aufführungstermin ist der 9. Juli 2011 und findet wie gewohnt in der Kölner Philharmonie statt.

Wer Karten haben möchte, sollte sich aber sputen, denn schon jetzt sind weite Teile des Saals gebucht, die 1. Kategorie war schon nach extrem kurzer Zeit nicht mehr verfügbar. Tickets gibt es bei KoelnTicket als auch bei Eventim.

Passend zum Vorverkauf ist im Übrigen auch die neue Webseite zur Veranstaltung online gegangen.

Interview mit Thomas Böcker bzgl. Symphonic Legends

Hoppla, gestern vor lauter Neugierde so schnell auf das Konzertprogramm von Symphonic Legends geklickt, so dass ich ganz übersehen habe, dass die Jungs von Square Enix Music Online gleichzeitig auch ein Interview mit Produzent Thomas Böcker veröffentlicht haben. Schande über mich!

Dennoch quasi als Nachtisch hier eine Zusammenfassung:

  • Jonne Valtonen war zu 100% beschäftigt mit seinem Arrangement der Zelda-Reihe, so dass man, auch nach der guten Zusammenarbeit mit Adam Klemens, Takenobu Mitsuyoshi und Yuzo Koshiro (alle Symphonic Shades), sich entschied Gastarrangeure einzuladen.
  • Die Suite zu Super Mario Bros. wird sich nahe am Original halten, Arrangeur Roger Wanamo hat dennoch einen cleveren Weg gefunden u. a. das Main Theme anders klingen zu lassen.
  • Donkey Kong Countrys „Aquatic Ambience“ wird ein Klavierstück, gespielt von niemand geringerem als Benyamin Nuss und ist im impressionistischem Stil gehalten.
  • Herausstechen wird nach Meinung von Thomas Böcker die Suite zu Super Metroid, da sie sehr dunkel und furchteinflößend sein soll. Er glaubt jedoch fest daran, dass es dem Publikum gefallen wird.
  • Die „Galactic Suite“ zu Super Mario Galaxy wird über acht Minuten dauern. Den Hörern erwartet u. a. ein Kampf zwischen Mario und Bowser auf Latein.
  • Die Arrangements zu Starfox, F-Zero und Pikmin werden vergleichsweise wenig Experimente beinhalten.
  • Das Arrangement zu Zelda dauert 35 Minuten und wird von Herr Böcker als „sinfonisches Gedicht“ beschrieben. Es erzählt musikalisch den Weg von Link vom Jungen zum Helden, während er auf dem Weg Feinde, aber auch Freunde findet. Das Stück wird vom Orchester ohne Pause gespielt.
  • Über Ehrengäste aus Japan ist er leider zum Schweigen verdammt. Jonne Valtonen und Roger Wanamo werden jedoch aus Finnland zum Konzert anreisen.
  • Es ist noch zu früh, um über eine CD oder gar DVD zu reden. Man möchte aber definitiv in irgendeiner Form das Konzert in hoher Qualität zur Verfügung stellen. Der Livestream wird darüber hinaus, und das ist Premiere, über 5.1 Surround Sound verfügen.
  • Herr Böcker hält das Nachfolger-Konzert Symphonic Odysseys für eine gute Gelegenheit die Tetralogie der Symphonic-Konzerte abzuschließen, um das Konzept nicht zu überanspruchen. Er ist auch definitiv am Überlegen nach seinem zehnten Konzert in 2012 zumindest als Produzent eine Pause einzulegen.
Nach oben

INFORMATION