Artikel markiert ‘symphonic odysseys’

Meins: Japan und danach

„Wo bleibt es denn?“ wurde ich oft gefragt. Berechtigt. Im März 2012 flog ich zum ersten Mal nach Japan und blieb dort für zwei Wochen. Natürlich gab es auch Einkäufe in puncto Spielemusik doch so richtig den inneren faulen Sack Schweinehund überwinden, konnte ich nicht. Doch jetzt, am letzten Tag des Jahres 2012, muss es raus. Alles andere wäre peinlich. Deswegen zeige ich in diesem Artikel meine Beute aus dem Land der aufgehenden Sonne. Und was danach passierte, denn es das Jahr war auch nach der Reise noch recht jung.

Mehr …

In der Lounge: Audun Sørlie

Mit dem Norweger Audun Sørlie, seine Freunde dürfen ihn auch Audi nennen, präsentiert VGM Lounge den ersten Interviewpartner, der nicht aus Deutschland stammt. Mit seinem Wissen über die Doujin-Szene konnte er sich schon einen Namen machen und schaffte es vor kurzem auch mit Thomas Böckers Merregnon Studios zusammen zu arbeiten. Das nachfolgende Interview ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

Mehr …

MAZ Sound Tools bringt die Symphonic Odysseys-CD nach Europa!

Ab dem 28. Dezember ist sie in Japan zu haben: die offizielle CD zum Konzertereignis Symphonic Odysseys, welches Mitte diesen Jahres in Köln stattfand. Da eine reguläre Veröffentlichung in unseren Landen (aus uns unbekannten Gründen) als unwahrscheinlich gilt, springt MAZ Sound Tools (diejenigen, die auch damals das Album zu Symphonic Shades veröffentlichten) in die Presche und bietet das Album als Japan-Import zum Verkauf an.

Die Bestellung der Doppel-CD, auf denen das komplette Konzert (d. h. auch die Zugaben) gebannt ist, ist ab sofort möglich. Wer wenig aus Japan importiert, wird aber vermutlich beim Preis erstmal die Nase rümpfen: 28,95 € beträgt der Wert um die Scheiben in den Händen halten zu können – und kommen trotz Import dabei immer noch günstiger weg als die Japaner!

Der offizielle Verkaufspreis in Japan liegt bei 3500 Yen, was aufgrund des starken Yen zum Euro tatsächlich grob 35 € entspricht. Dazu kämen Versandkosten und bei viel Pech noch zusätzlich Zollgebühren. Ein Eigenimport wäre also der sprichwörtliche Schnitt ins eigene Fleisch.

Die Bestellung und ein Blick auf die Trackliste ist über diese Seite möglich.

Die Symphonic Odysseys-CD kommt! Aber vorerst nur in Japan

Dass eine CD zum Konzert Symphonic Odysseys nicht unwahrscheinlich ist, hatte Organisator Thomas Böcker bereits bei einem kleinen Interview mit JPGAMES.DE verlautbart (wir berichteten). Nun scheint sie in greifbarer Nähe zu sein, glaubt man dem Eintrag auf der Datenbank VGMdb, die das Erscheinen auf den 28. Dezember diesen Jahres datiert.

Doch hierzulande muss man erstmal schlucken, denn der Termin bezieht sich bislang nur auf Japan, wie Herr Böcker auf Anfrage von JPGAMES.DE bestätigte. Ob auch wir in den Genuss der Konzertaufnahme (übrigens dieses Mal auf zwei CDs statt einer!) kommen ist im Moment unklar. Aus meiner Sicht wäre nicht nur aufgrund des schlechten Euro-Yen-Kurses ein Import traurig.

Interview von JPGAMES.DE mit Thomas Böcker

Die Kollegen von JPGAMES.DE haben angesichts des Symphonic Fantasies-Konzerts in Tokyo im nächsten Jahr Konzertvater Thomas Böcker zu seiner Rolle hierbei befragt. Dieser nimmt neben der Konzeption und Koordination auch auf den Stuhl des Produzenten Platz.

Auch auf die Frage, wie es zu dem Projekt kam, nahm Thomas Stellung. Nach der Erstaufführung 2009 in Köln waren die beteiligten Komponisten begeistert und meinten, man müsse solch ein Konzert auch nach Japan bringen. Durch die guten Kontakte mit Square Enix nahm die Planung dann seinen Lauf.

Zuguterletzt wird auch erwähnt, dass die Verhandlungen zu einer Symphonic Odysseys-CD bereits am Laufen sind und es vermutlich bald eine Ankündigung dazu geben wird. Somit bleibt einzig Nintendos Tributkonzert Symphonic Legends das schwarze Schaf hinsichtlich einer CD-Veröffentlichung.

Das gesamte und kurze Interview kann man (natürlich auf Deutsch) hier lesen.

Im Konzert: Symphonic Odysseys

Etwas ungewohnt war es diesmal. Lud man für gewöhnlich Ende September – zum Ende meiner Semesterferien – nach Köln, setzte der WDR den Termin für das alljährliche Spielemusikkonzert schon auf Anfang Juli – und somit kurz vor der Klausurenphase in meinem Fachbereich. Doch mit dem Gedanken „Sind ja noch fast zwei Wochen!“ fackelte ich nicht lange und folgte dem Ruf, um mich tapfer in eine sinfonische Odyssey zu stürzen!

Mehr …

Symphonic Odysseys: Eröffnungsfanfare zum Download

Noch dreimal Schlafen bis es heißt „Meine Damen und Herren: Nobuo Uematsu!“ und unter wildem Applaus das WDR Rundfunkorchester erneut die Spielemusikfreunde in aller Welt (voraussichtlich) glücklich macht.

Um das Warten zu versüßen (erträglich würde wohl nicht auf jeden zutreffen) wurde heute die Eröffnungsfanfare von Symphonic Odysseys veröffentlicht, die frisch von in diesen Tagen stattfindenden Proben aufgenommen wurde und von Herrn Uematsu selbst stammt.

Der subjektive Eindruck ist positiv. Eine lebhafte Komposition, die ein gewisses Gefühl von Aufbruchstimmung vermittelt. Der Download kann über die offizielle Seite erfolgen oder über einen simplen Rechtsklick hierauf!

Symphonic Odysseys-Programm veröffentlicht

Kommenden Samstag findet das von Fans heiß erwartete Konzert Symphonic Odysseys in der Kölner Philharmonie statt, in der Komponist Nobuo Uematsu für sein Schaffen musikalisch geehrt wird. Und während sich Arrangeure (mit Ausnahme von Jani Laaksonen) und Dirigent bereits nach Köln begeben, um an den Proben teilzunehmen, wurde für die Allgemeinheit das Programm veröffentlicht, welches uns erwartet.

Ein Blick darauf zeigt, dass sofort losgelegt wird, denn auf die Eröffnungsfanfare, die von Uematsu selbst komponiert wurde, folgt die etwa 15-minütige Final Fantasy-Suite „Concerto for Piano and Orchestra“ an welcher Benyamin Nuss am Klavier sitzt. Nach etlichen Kompositionen, die ihre orchestrale Premiere feiern werden, beendet die Suite zum Namen gebenden Lost Odyssey das offizielle Programm.

Während der offizielle Rahmen sehr neu und frisch wirkt, ist davon auszugehen, dass die Zugabe klassisch, sprich mit bekannten Melodien, ausfallen wird. Wir sind gespannt!

In der Lounge: Interview mit Thomas Böcker

So, nun ist es endlich raus! Zum 1. Geburtstag von VGM Lounge haben wir den Mann zum Interview gebeten, ohne den die deutsche, wenn nicht gar die europäische, Spielemusikwelt heute wohl anders aussehen würde. Er ist der organisatorische Kopf, der damals im Jahre 2003 das erste Spielemusikkonzert außerhalb Japans zu den Menschen brachte und seitdem unermüdlich einem Ziel folgte: der Musik aus Computer- und Videospielen die Anerkennung zu verschaffen, die sie verdient. Wir sprachen mit Thomas Böcker über die Beginne in Leipzig, Was-wäre-gewesen-wenn-Konstellation und natürlich auch über Symphonic Odysseys und darüber hinaus.

Mehr …

Neue Details zum Symphonic Odysseys-Programm

Das neue WDR-Konzert Symphonic Odysseys nähert sich mit Riesenschritten, was man auch daran merkt, dass immer wieder neue Informationen hier und da zu hören sind.

Zum einen führten die Kollegen von Square Enix Music Online ein Interview mit Produzent Thomas Böcker, in welchem er verrät, dass es erneut eine über 15-minütige Suite zu Final Fantasy geben wird, die natürlich vollkommen neu sein wird und kein Aufguss jener, die wir bereits zu Symphonic Fantasies vor zwei Jahren hören durften.

Zum anderen erwähnte die deutschsprachige Anime-Zeitschrift Animania einen neuen Spieletitel mal so nebenbei bei einer Gewinnspiel-Ankündigung. Final Fantasy Legend wurde, wie King’s Knight, offiziell nie in Europa veröffentlicht, wird aber nun nichtsdestotrotz den Weg nach Köln finden. Das Spiel erschien in Japan unter dem Namen „Makai Toushi SaGa“ 1989 für Nintendos Gameboy und ist eher der SaGa-Reihe zuzuordnen als zu Final Fantasy, dessen Name wohl nur aus Marketing-Gründen benutzt wurde. Für Details zum Spiel empfiehlt sich der deutschsprachige Wikipedia-Eintrag.

Nach oben

INFORMATION