Artikel markiert ‘naoshi mizuta’

Final Fantasy XIV OST erscheint – auf Blu-ray

Wenn es um aktuelle Spieleentwicklungen geht, so kann man Square Enix viel vorwerfen, doch ihr Wagnis bei der Spielemusik ab und an aus traditionellen Schienen auszubrechen, ist doch positiv hervorzuheben. So auch nun bei einer der letzten Produktankündigungen. Anstatt der aktualisierten Fassung des Soundtracks zu Final Fantasy XIV einen normalen CD-Release zu geben (wie es beispielsweise auch schon bei Ragnarok Online geschehen ist), entschied man sich für etwas ganz anderes und wird den OST auf Blu-ray (!) in den Handel bringen.

Before Meteor Cover

Auf der Scheibe befinden sich sodann sämtliche Tracks der aktuellen Spielversion, die von Nobuo Uematsu, Masayoshi Soken, Tsuyoshi Sekito, Naoshi Mizuta und Ryo Yamazaki stammen. Gemäß CDJapan wird auch der Trailer „The End of an Era“ in 5.1-Abmischung vorzufinden sein und möchte man einem Forumsbeitrag auf VGMdb Glauben schenken, so wird der gesamte OST, der sich „Before Meteor“ nennt, in Anlehnung auf die Geschehnisse im Spiel, auch im MP3-Format vorliegen. So wird auch die Frage beantwortet, wie man die Stücke hören kann, wenn sich nicht zufällig ein Blu-ray-Laufwerk in der Nähe befindet…

Erscheinen wird das gute Ding am 14. August diesen Jahres zu einem Preis von 5250 Yen (ca. 40 €).

Final Fantasy XI-Konzert in den USA

Dieses Jahr feiert der erste Online-Ableger der Final Fantasy-Reihe, Final Fantasy XI, seinen 10. Geburtstag (das Spiel ist somit älter als World of Warcraft im Übrigen) und zur Feier dessen veranstaltet Square Enix ein neues Konzert.

Das „Final Fantasy XI: 10th Anniversary Concert“ findet am 22. September diesen Jahres im kalifornischen Berkeley in den USA statt und dirigiert wird das Orchester von Arnie Roth, den man auch schon hierzulande bei so manchem Spielemusikkonzert erleben durfte.

Als Ehrengäste ebenfalls mit dabei sind die Komponisten Naoshi Mizuta und Kumi Tanioka. Im Gegensatz zu den Konzerten in Deutschland können jedoch nur Fans mit einem VIP-Ticket einem Meet & Greet beiwohnen und um Autogramme bitten. Dieses kostet 150 US-$ (ca. 121 €). Normale Eintrittskarten reichen von 50 US-$ (ca. 40 €) bis 85 US-$ (ca. 68 €). Der Kartenvorverkauf startet morgen um 9 Uhr unserer Zeit (MESZ) über die Seite der University of Berkeley (siehe den Link oben).

Final Fantasy XIII-2 Crystal Edition kommt mit komplettem Soundtrack

Wer als Fan der Final Fantasy-Reihe sein Regal mit den Soundtracks schmücken möchte, kam nicht um einen Import aus Japan herum. Für den nächsten (Neben-) Teil scheint aber Square Enix Gnade zu haben und packt in die sog. „Crystal Edition“ von Final Fantasy XIII-2 u. a. den kompletten Soundtrack, welcher ganze 4 CDs füllt und in einem gesonderten Digipak verpackt ist. Auf der offiziellen Seite wird aber darauf hingewiesen, dass das von Charice gesungene Titellied „New World“ nicht enthalten ist.

Wer die knapp 100 € für die „Crystal Edition“ nicht aufbringen kann oder möchte, geht trotzdem nicht leer aus, wenn er oder sie sich für die „Limited Collector’s Edition“ entscheidet, denn dieser liegt eine CD mit Stücken des Soundtracks bei, die von den Komponisten Masashi Hamauzu, Naoshi Mizuta und Mitsuto Suzuki ausgesucht wurden. Der Kostenpunkt liegt bei nur rund 70 €.

Das Spiel erscheint in Europa am 3. Februar 2012 für die PlayStation 3 und Xbox 360 und Vorbestellungen sind bereits jetzt schon möglich. Für eine komplette Übersicht aller Inhalte in den jeweiligen Editionen und/oder um in den Soundtrack mal hineinzuhören, lohnt sich ein Blick auf die offizielle Seite.

Jetzt aber wirklich: Final Fantasy XIII-2-Komponisten bekannt

Vor wenigen Tagen wurde bereits gesagt, dass für den frisch auf der E3 angekündigten Titel Final Fantasy XIII-2 Masashi Hamauzu an den Musikcomputer zurückkehren wird, mit dem Hinweis, dass er aber diesmal nicht alleine die gesamte Arbeit zu verrichten hat (wir berichteten). Anlässlich der im Moment in Paris stattfindenden Japan Expo 2011 hat Square Enix nun die beiden anderen Komponisten genannt.

Der erste der beiden ist Naoshi Mizuta, den der ein oder andere Final Fantasy-Fan kennen könnte, war er doch für einen Großteil der Musik für Final Fantasy XI verantwortlich. Beteiligt war er auch beim PSP-Spiel Dissidia 012 Final Fantasy.

Der zweite im Bunde hört auf den Namen Mitsuto Suzuki und trat in Bezug auf Final Fantasy höchstens als Arrangeur auf, wo sich in seinem Lebenslauf neben dem gerade genannten Dissidia auch Final Fantasy XIII finden lässt. Als Komponist war er zuletzt bei The 3rd Birthday zugange, dem dritten Teil der Parasite Eve-Reihe.

Square Enix legt Parasite Eve-Soundtracks neu auf

Zum Anlass der Veröffentlichung des dritten Teils der Parasite Eve-Reihe, Parasite Eve: The 3rd Birthday, am 22. Dezember in Japan hat Square Enix die Soundtracks der ersten beiden Spielen eine neue Auflage gegönnt, dessen Erscheinen für den 26. Januar 2011 in Japan geplant sind für einen Preis von je 2800 Yen (ca. 24 €).

Alternativ können Fans auch die „Parasite Eve I&II Original Soundtrack Limited Box“ für 3800 Yen (ca. 33 €) erwerben, die am selben Tag wie die einzelnen Alben erscheint. Für den ersten Teil der Reihe war Yoko Shimomura für die Musik verantwortlich, für den zweiten Naoshi Mizuta.

Des Weiteren scheint es, dass Square Enix noch weitere Alben anderer Spielereihen neu aufleben lassen möchte, auf die Fans sogar durch Wahlen über Twitter Einfluß nehmen kann. Bislang bekannt sind noch die Soundtracks zu Drag-on Dragoon sowie Unlimited Saga.

Nach oben

INFORMATION