Artikel markiert ‘final symphony’

Final Symphony-Album erhält Termin

Wie wir kürzlich informierten, erhält die Konzertreihe Final Symphony eine offizielle Veröffentlichung, wenn auch zunächst nur digital. Nun steht das Datum des Erscheinens fest. Bereits ab dem 23.02. dürfen wir unsere Geldbörsen zücken. Mit 8,99 € ist dabei das Album erstaunlich preiswert, vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass die Stücke in den berühmten Abbey Road Studios vom London Symphony Orchestra frisch eingespielt wurden, zusammen mit Nobuo Uematsu, der als Berater vor Ort war.

Die Kollegen von Gamereactor konnten überdies die gesamte Trackliste in Erfahrung bringen:

1. Fantasy Overture (Circle within a Circle within a Circle) [04:08]

2. Final Fantasy VI (Symphonic Poem: Born with the Gift of Magic)[18:07] (Terra’s Theme | Kefka | Esper World | Battle etc.)

3. Final Fantasy X (Piano Concerto) [19:14] (Besaid | Hum of the Fayth | Thunder Plains | Assault etc.)

I. Zanarkand
II. Inori
III. Kessen

4. Encore: Final Fantasy X (Suteki Da Ne) [03:43]

5. Final Fantasy VII (Symphony in Three Movements) [41:26]
(Main Theme of FINAL FANTASY VII | J-E-N-O-V-A | Tifa‘s Theme | The Great Warrior etc.)

I. Nibelheim Incident
II. Words Drowned by Fireworks
III. The Planet’s Crisis

6. Encore: Final Fantasy VII (Continue?) [04:35]
(Continue | Anxiety | The Prelude)

7. Encore: Final Fantasy Series (Fight, Fight, Fight!) [03:17]
(Final Fantasy VI – The Fierce Battle | Final Fantasy VII – Those Who Fight | Still More Fighting | Final Fantasy X – Otherworld)

Wer der Qualität nicht traut oder die Musik gänzlich unbekannt ist, der sollte am 21.02. den Webradiosender Classic FM aufsuchen. Dort wird ab 17 Uhr im Rahmen der Sendung „Saturday Night at the Movies“ das Album näher vorgestellt werden.

Final Symphony erhält Album-Aufnahme

Das vielgelobte Konzert Final Symphony erhält einen Album-Veröffentlichung. Dies wurde am vergangenen Samstag auf dem Internet-Radiosender Classic FM in der Sendung „Saturday Night At The Movies“ bekanntgegeben, die sich dieses Mal der Spiele- statt der Filmmusik widmete. Die Aufnahmen erfolgen just in diesen Tagen in den renommierten Abbey Road Studios in London.

Eingespielt wird das Konzert vom London Symphony Orchestra. Die Leitung übernimmt Eckehard Stier, der bereits seit der Premiere 2013 in Wuppertal den Dirigentenstab des Projekts schwingt. Auch Katharina Treutler am Klavier fehlt im Studio nicht. Neben den Verantwortlichen der Merregnon Studios ist ebenso Nobuo Uematsu in die britische Hauptstadt gereist und wohnt den Aufnahmen bei.

Das Album wird auf jeden Fall ihren Weg in die digitalen Distributionswege finden. Ob es auch eine CD geben wird, ist aber jedoch zum aktuellen Zeitpunkt nicht bekannt. Auch beim Veröffentlichungstermin heißt es aktuell nur „2015“.

Bei Final Symphony handelt es sich um ein Konzert zu den Final Fantasy-Teilen VI, VII und X. Nach der Premiere in Deutschland wurde es auch erfolgreich in Großbritannien, Japan, Dänemark, Schweden und Finnland aufgeführt.

Final Symphony zieht es nach Finnland

Die Konzertreihe Final Symphony kommt nicht zur Ruhe und verharrt im hohen Norden. Nach einer Darbietung im dänischen Aarhus folgt am 18. Juni 2014 die Vorstellung in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Nun wurde vor kurzem angekündigt, dass auch das Nachbarland in den Genuss der Final Fantasy-Partituren kommt. Am 12. September 2014 wird Final Symphony im finnischen Tampere aufgeführt. Die Stadt, die trotz ihrer Größe von grob 214.000 Einwohner hierzulande kaum jemand kennt, ist dabei kein Zufall. Es ist die Heimatstadt des Arrangeurs Jonne Valtonen sowie die Studienstadt seines Kollegen Roger Wanamo.

© Tampere-talo Osakeyhtiö

© Tampere-talo Osakeyhtiö

Für das Heimspiel der beiden wird erneut Eckehard Stier die musikalische Leitung übernehmen. Und auch die Zusammenarbeit zwischen Produzent Thomas Böcker und der „klassischen Band“ Spark wird weiter verstärkt, indem deren Pianist Mischa Cheung am Klavier sitzen wird. Spielen wird das Tampere Filharmonia in der Tampere-Halle. Karten sind ab sofort unter lippu.fi erhältlich. Der Einheitspreis beträgt 18,50 €.

Neue internationale Termine für Final Symphony

Final Symphony zieht in die weite Welt hinaus. Knapp ein Jahr nach der Premiere in Wuppertal findet das Final Fantasy-Konzert nicht an einem Ort, sondern gar an zwei Orten statt. Den Anfang macht dabei die Hochburg Japan, wenn am 4. Mai je um 14 und 19 Uhr Ortszeit das Tokyo Philharmonic Orchestra die Stücke aufführt. Komplettes Neuland stellt das für Thomas Böcker und sein Team nicht dar, denn bereits 2012 hat das Orchester Symphonic Fantasies erfolgreich in Japans Hauptstadt aufgeführt.

Die Reise führt dann wieder zurück nach Europa, genauer gesagt nach Dänemark. Im Musikhuset Aarhus spielt am 9. Mai das Aarhus Symphony Orchestra. Norddeutsche sollten sich evtl. eine Reise überlegen, denn beispielsweise von Hamburg aus bietet die Deutsche Bahn eine Direktverbindung nach Aarhus an.

Zum Abschluss bleibt das Programm in Skandinavien, nur zieht es noch etwas weiter hinauf in den Norden. Das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra darf am 18. Juni die finalen Akzente setzen und erneut Spielemusik in der Hauptstadt Schwedens darbieten.

In puncto Programm finden sich gemäß der offiziellen Seite für das Tokyoter Konzert keine Änderungen. Anders sieht es bei den Musikern aus. War in Wuppertal noch Benyamin Nuss am Klavier, so wird für die Konzerte außerhalb Deutschlands ein neues Gesicht am Flügel sitzen. Jenes gehört der gebürtigen Erfurterin Katharina Treutler, die bereits, wenn man ihre Biographie studiert, schon viele Punkte in ihrem Lebenslauf zu verzeichnen hat.

Karten für das Konzert in Tokyo gibt es in wenigen Stunden via Square Enix. Die Preise reichen dabei von 7.800 bis 8.800 Yen (ca. 56 bis 63 €). Für Aarhus hat der Kartenverkauf bereits begonnen und man hat die Auswahl zwischen zwei Kategorien, die 170 bzw. 230 dänische Kronen kosten (ca. 23 bzw. 31 €). Da der Stockholm-Termin bereits länger bekannt ist, sind die meisten Karten schon verkauft, wobei nach aktuellem Stand (9.2., 22:30 Uhr) noch etliche Leute Platz finden. Dabei gilt für alle Besucher ein Einheitspreis von 320 schwedischen Kronen (ca. 36 €).

Zuguterletzt sei an dieser Stelle auch auf die Seite www.vgmconcerts.com verwiesen, die alle Termine und weiterführenden Links mit weniger Text, aber mit mehr schönen Bildern präsentiert.

Im Konzert: Final Symphony

Es war quasi das Bonuskonzert einer abgeschlossenen Reihe. Nachdem mit Symphonic Odysseys die Symphonic-Tetralogie beendet wurde, gab es nun noch einmal Nachschlag. Was erwartet man aber von einem Bonus? Einen Ticken mehr von dem, was man so mag ohne aber auf die Vollständigkeit des Altbekannten zu bestehen. Das trifft in gewisser Weise auch auf Final Symphony zu, welches wir besucht haben.

Final Symphony Programmcover

Mehr …

Final Symphony zieht es nach London

Im Mai nächsten Jahres startet Thomas Böcker sein Konzertprojekt „Final Symphony“ – ohne den WDR als Partner. Dies führt dazu, dass auch andere Städte wie Köln (oder Oberhausen) in den Genuss eines Konzerts des Merregnon-Teams (Böcker sowie die Arrangeure Jonne Valtonen und Roger Wanamo) kommen. Zwei Konzerte werden aus diesem Grund im nordrhein-westfälischen Wuppertal stattfinden (wir berichteten), nun steht auch fest, wohin die Reise dann weitergeht: nach London.

Datiert ist das Konzert ebenfalls im Mai, genauer gesagt dem 30. Spielen wird das renommierte London Symphony Orchestra in der Barbican Hall. Wie auch in Deutschland werden die Komponisten Nobuo Uematsu und Masashi Hamauzu als Ehrengäste anwesend sein und in einer Autogrammstunde ihre Fans treffen. Karten sind via barbican.org.uk erhältlich. Die Preisspanne reicht von 30 bis 65 Pfund (ca. 37 bis 80 €).

Nobuo Uematsu bei Final Symphony mit dabei

Erst vor kurzem wurde Masashi Hamauzu als Ehrengast für das Final Fantasy-Konzert Final Symphony angekündigt (wir berichteten), passend zum Vorverkaufsstart wurde aber nun bekanntgegeben, dass auch Nobuo Uematsu dabei sein wird.

Zusammen mit Hamauzu-san wird er den Fans am 11. Mai vor beiden Konzerten je eine Autogrammstunde geben, die für jeden Kartenkäufer kostenlos sind.

Ebenfalls am gleichen Tag des Vorverkaufsstarts wurden zwei Interviews im Internet veröffentlicht. Zum einen haben die Kollegen von OSV Produzent Thomas Böcker „fünf schnelle Fragen“ gestellt und Herr Uematsu stand den Jungs von 4players Rede und Antwort.

Seit Freitag sind Karten für das Konzert zu haben und vor allem die Nachmittagsaufführung verfügt noch über zahlreiche Plätze. Zu erwerben sind die Tickets über WestTicket und Eventim.

Erster Ehrengast für Final Symphony angekündigt und Vorverkaufstermin

Vergangenen Freitag wurde der erste Ehrengast für Final Symphony angekündigt. Komponist und Arrangeur Masashi Hamauzu wird erneut nach Deutschland reisen und vor beiden Konzerten für eine (kostenlose) Autogrammstunde den Fans zur Verfügung stehen. Zu diesem Anlass haben auch die Kollegen von JPGAMES ein kleines Interview mit ihm geführt.

Des Weiteren wurde der Termin für den Kartenvorverkauf bekanntgegeben. Ab Freitag, den 22. August hat man ab 10 Uhr u. a. auf WestTicket die Möglichkeit sich seine Karten für die Veranstaltungen zu sichern. Die Preise beginnen ab 22 €.

Wer sich den Saal im Voraus schon mal ansehen möchte, für den bietet die Seite der Stadthalle Wuppertal eine schöne 360-Grad-Ansicht.

Final Symphony findet am Samstag, den 11. Mai 2013 um jeweils 14:30 Uhr und 19:30 Uhr in der Historischen Stadthalle Wuppertal statt. Aufgeführt werden Musiken aus Final Fantasy VI, VII und X.

Winfried Fechner moderiert Final Symphony

Überraschend wurde heute bekanntgegeben, dass Winfried Fechner, der ehemalige Manager des WDR Rundfunkorchesters, die beiden Final Symphony-Konzerte in Wuppertal im nächsten Jahr moderieren wird. Damit geht für viele Veteranen der Szene ein kleiner Traum in Erfüllung.

Die Position des Moderators galt in den vergangenen Jahren bei den „Symphonic“-Konzerten immer als Schwachstelle, da diese mitunter unfreiwillig komisch oder auch kindgerecht wirkte (das Publikum in der Philharmonie galt zwar schon immer als ausgesprochen jung, aber den einstelligen Bereich haben viele dann doch schon lange verlassen). Fechner hingegen war für viele, auch hier bei VGM Lounge, schon sehr früh der Wunschmoderator, da ihn nicht nur eine klare Stimme sondern auch eine großartige Ausdrucksweise auszeichnet. Wenn er von Musik spricht, hört man die Leidenschaft. Darüber hinaus war er maßgeblich an der Etablierung der Spielemusik beim WDR beteiligt.

Final Symphony-Premiere angekündigt

Eine ganz frische Neuigkeit: Wie Spielemusikkonzerte auf Facebook heute mitteilte wird das Konzert Final Symphony am Samstag, den 11. Mai 2013 seine Premiere feiern. Interessant ist dabei der Ort, denn anstatt Köln darf sich Wuppertal auf die Erstaufführung freuen.

Geplant sind zwei Veranstaltungen am diesem Tag: eine um 14:30 Uhr sowie eine um 19:30 Uhr in der Historischen Stadthalle. Spielen wird das Sinfonieorchester Wuppertal. Als Dirigent wirkt Eckehard Stier, der u. a. für Symphonic Fantasies Tokyo auf dem Podest stand. Da es sich bei Final Symphony um ein Final Fantasy-Konzert handelt, fungiert Nobuo Uematsu als Berater. Die Arrangements stammen von den „Symphonischen Finnen“ Jonne Valtonen und Roger Wanamo sowie Masashi Hamauzu. Mit dabei ist auch wieder Benyamin Nuss am Klavier. Gespielt werden Stücke aus Final Fantasy VI, VII und X.

Der Kartenvorverkauf soll Ende Sommer, Anfang Herbst starten.

Nach oben

INFORMATION