Artikel markiert ‘final fantasy xiv’

Final Fantasy XIV OST erscheint – auf Blu-ray

Wenn es um aktuelle Spieleentwicklungen geht, so kann man Square Enix viel vorwerfen, doch ihr Wagnis bei der Spielemusik ab und an aus traditionellen Schienen auszubrechen, ist doch positiv hervorzuheben. So auch nun bei einer der letzten Produktankündigungen. Anstatt der aktualisierten Fassung des Soundtracks zu Final Fantasy XIV einen normalen CD-Release zu geben (wie es beispielsweise auch schon bei Ragnarok Online geschehen ist), entschied man sich für etwas ganz anderes und wird den OST auf Blu-ray (!) in den Handel bringen.

Before Meteor Cover

Auf der Scheibe befinden sich sodann sämtliche Tracks der aktuellen Spielversion, die von Nobuo Uematsu, Masayoshi Soken, Tsuyoshi Sekito, Naoshi Mizuta und Ryo Yamazaki stammen. Gemäß CDJapan wird auch der Trailer „The End of an Era“ in 5.1-Abmischung vorzufinden sein und möchte man einem Forumsbeitrag auf VGMdb Glauben schenken, so wird der gesamte OST, der sich „Before Meteor“ nennt, in Anlehnung auf die Geschehnisse im Spiel, auch im MP3-Format vorliegen. So wird auch die Frage beantwortet, wie man die Stücke hören kann, wenn sich nicht zufällig ein Blu-ray-Laufwerk in der Nähe befindet…

Erscheinen wird das gute Ding am 14. August diesen Jahres zu einem Preis von 5250 Yen (ca. 40 €).

Dritte Musikhörprobe zu A Realm Reborn: Final Fantasy XIV

Der Sound Director zu A Realm Reborn: Final Fantasy XIV, Masayoshi Soken, zeigt sich weiterhin spendabel und präsentiert eine weitere Musikhörprobe aus der aktuellen Betaversion. Nachdem in den letzten beiden Videos u. a. Klänge aus Gridania und Limsa Lominsa zu hören waren, folgt nun die dritte große Stadt im Spiel: Ul’dah.

Zu den Melodien kann man auch einen neuen Blogeintrag (in Englisch) lesen, der ein wenig erläutert, wie Herr Soken sich den Soundtrack zu einem Spiel wie A Realm Reborn: Final Fantasy XIV (auch liebevoll mit „ARR“ angekürzt) vorstellt und wie man bei der Arbeit bis ans (Speicher-) Limit geht.

Zu den anderen beiden Teilen folgt den Links: Hörprobe 1, Hörprobe 2.

Zweite Vorschau zum Soundtrack von A Realm Reborn: Final Fantasy XIV

Nachdem der Sound Director und Komponist von A Realm Reborn: Final Fantasy XIV bereits im Januar erste Melodien zum überarbeiteten Soundtracks des Online-Rollenspiels vorgestellt hat, folgt nun die nächste Vorschau mit einem entsprechendem Eintrag auf dem offiziellen Blog des Spiels.

Dieses Mal wird die Musik aus den Gebieten Gridania und Black Shroud sowie Limsa Lominsa, eine der Hauptstädte, vorgestellt. Dabei ist das Stück zu Gridaria das Arrangement für die Abendstunden im Spiel, d. h. die einzelnen Lieder werden verschiedene Versionen haben. Dabei spielt nicht nur die Tageszeit eine Rolle sondern auch das Wetter, wie Soken im genannten Blogeintrag hervorhebt.

Musikalische Vorschau zu Final Fantasy XIV: A Realm Reborn

Aktuell arbeitet man bei Entwickler Square Enix fest an der Überarbeitung des Online-Rollenspiels Final Fantasy XIV nachdem die Veröffentlichung der ursprünglichen Version (um ehrlich zu sein) desaströs war. Neben Umbauten in den Bereichen Gameplay und Technik wird auch die Musik des Spieles nicht unberührt gelassen.

In einem Blog-Eintrag äußert sich Sound Director Masayoshi Soken über den Gedanken nicht ein paar Musikstücke der zukünftigen Version an die Fans durchsickern zu lassen. Und setzt diese Gedankenspiele prompt um. Im vorgestellen Video, welches ihr euch unten ansehen könnt, lassen sich die neuen Töne aus Limsa Lominsa hören, einer der Hauptstädte in Eorzea, der Welt in der FF14 spielt. Ob dabei die Musik die alten Kompositionen von Nobuo Uematsu, der den Soundtrack ursprünglich komponierte, komplett verdrängt, bleibt im Verborgenen.

Veröffentlicht werden die Musikstücke in ihrer Gesamtlänge in der dritten Beta-Phase.

Nobuo Uematsu über die Musik in Final Fantasy XIV

Am 22. September startet mit der Sammleredition zu Final Fantasy XIV das nächste Online-Kapitel der Final Fantasy-Reihe, dessen Soundtrack wieder aus der Feder von Nobuo Uematsu stammt. Dieser erzählt nun im sechsten Teil der FF14-Produktionsreihe „Eorzea – The Making of a Realm“ ein wenig aus dem Nähkästchen.

Unter anderem ist zu erfahren, wie es dazu kam, dass er wieder an einem Final Fantasy arbeitete, welchen Charakter er spielen würde und welche Besonderheiten das Projekt mit sich brachte.

Das Video ist auf Japanisch mit deutschen Untertiteln!

Nach oben

INFORMATION