Archiv für Kategorie ‘Konzert’

Final Symphony: Neues Spielemusikkonzert angekündigt

Die Kollegen von jpgames.de haben mit ihrer Meldung von gestern schon Neugierde geschürt doch lange warten musste der interessierte Leser nicht, denn ab heute ist bekannt, dass Square Enix mit Final Symphony zusammen mit den Merregnon Studios an einem neuen Konzert-Projekt arbeitet.

Aus dem Namen (der im Übrigen noch nicht fest ist, sich also noch ändern kann) lässt sich ableiten, dass Final Fantasy ein zentrales Element sein könnte und so ist es auch. Genauer gesagt wendet sich das Projekt an die Teile 6, 7 und 10 der Reihe und möchte die Hörer mit neuen Arrangements überzeugen. Diese werden, natürlich, von Jonne Valtonen und Roger Wanamo stammen. Darüber hinaus konnte Thomas Böcker aber auch erneut Masashi Hamauzu engagieren, so dass auch er seinen Senf Stil einbringen wird.

In einem Interview mit Square Enix Music Online (auf Englisch) erzählt Herr Böcker, dass der Anfang für dieses Projekt in 2009 gemacht wurde als Nobuo Uematsu ihn ansprach, dass er gerne noch mehr seiner Musik in einem ähnlichen Stil wie in Symphonic Fantasies hören möchte. Daraufhin wurde später im Jahr Herrn Uematsu das Konzept zu Final Symphony vorgelegt, welches er sofort absegnete. Auch Square Enix zeigte sich im weiteren Verlauf interessiert und so konnte das Projekt an die Öffentlichkeit gehen.

Warum man sich auf die oben genannten Ableger der Final Fantasy-Reihe versteift, wird ebenfalls erläutert. So wurde in den vergangenen Konzerten, und da sind, wie Herr Böcker selbst sagt, auch Symphonic Fantasies und Odysseys nicht ganz unschuldig, sich hauptsächlich auf die Kampfthemen konzentriert. Das wird dem inhaltlichen Spektrum der Spiele aber nicht ganz gerecht, daher möchte man auch die anderen Melodien in orchestrierter Form widerbringen, wobei das aber die Kampfthemen nicht ausschließt.

Die erste Aufführung ist für das erste Halbjahr 2013 geplant, wobei das Konzept vorsieht das Konzert in mehreren Städten aufzuführen – darunter auch mindestens eine in Deutschland. Ob Köln erneut zum Zug kommt ist nicht ausgeschlossen, aber eine Garantie gibt es nicht.

Das Symphonic Game Music Concert kehrt zurück!

Nachdem im letzten Jahr mit Symphonic Odysseys die auf vier Konzerte ausgelegte „Symphonic“-Reihe ihren Abschluss nahm, war die Frage vieler: Wie geht es weiter? Dass der WDR an Spielemusik festhalten möchte, konnte man in der Vergangenheit schon in einigen Interviews mit Verantwortlichen vernehmen, doch Ideen oder mögliche Konzepte wurden keine genannt. Nun scheint aber eine Antwort gefunden zu sein, denn wie vor wenigen Tagen angekündigt wurde, wird das Symphonic Game Music Concert eine Wiederbelebung erfahren.

Veteranen dürfte der Name noch in Erinnerung sein. Mit dem Symphonic Game Music Concert wurde im Jahr 2003 als erstes Spielemusikkonzert in der westlichen Hemisphäre die Games Convention in Leipzig eröffnet und bis 2007 fortgeführt. Von 2008 an, nach diversen Ereignissen und Entscheidungen, war dann das WDR Rundfunkorchester am Zug und präsentierte mit Symphonic Shades das erste Spielemusikkonzert in Köln.

Das erste neue symphonische Spielemusikkonzert wird ein wenig an Symphonic Shades erinnern, denn wie dieses wird die Aufführung im Funkhaus Wallrafplatz stattfinden anstatt in der mittlerweile gewohnten Kölner Philharmonie, wo im Juli dieses Jahres nach wie vor Symphonic Fantasies nach 2009 nochmals den Saal erfüllen wird (wir berichteten). Der Termin ist Freitag, der 16. November 2012 um 20 Uhr. Der Kartenvorverkauf soll nach aktuellen Plänen am 16. Juli starten. Die Preisspanne für die Karten beträgt 20 bis 10 €.

Darüber hinaus wurde auch ein Programmpunkt bereits veröffentlicht: Mit „Apotheosis“ aus dem Spiel Journey und komponiert von Austin Wintory hat man eine eher unbekannte, aber auch schöne Wahl getroffen. Weitere Titel werden in den nächsten Wochen bekanntgegeben.

Neben dem WDR Runkfunkorchester wird auch der WDR Rundfunkchor zur Präsentation beitragen. Ebenfalls wieder mit dabei ist Benyamin Nuss am Klavier während die Arrangements von den „symphonischen Finnen“ Jonne Valtonen und Roger Wanamo stammen werden, die bereits mit ihrer Arbeit bei den vergangenen Konzerte in Köln und Leipzig zahlreiche Fans begeistern konnten. Und selbstverständlich steht Thomas Böcker wieder dem WDR als Berater zur Seite.

Das Konzert ist im Übrigen Teil der Veranstaltung SoundTrack_Cologne (nicht wundern, über 2012 scheint tatsächlich noch nichts auf der Seite zu stehen). Eine Zusammenfassung der Konzert-Informationen findet ihr im Moment in Facebook.

Neues Spielemusik-Konzert in Australien bekannt

Durch das Eminence Orchestra ist das ferne Australien schon durchaus mit Spielemusikkonzerten vertraut. Nun ist ein neues Konzert bekanntgeworden, welches ohne besagtes Orchester stattfindet (jedoch aber an der Produktion beteiligt war).

„Video Games Unplugged: Symphony of Legends“ nennt sich die Veranstaltung, an der das Melbourne Symphony Orchestra in der Plenary Hall des Melbourne Convention and Exhibition Centre spielt. Dabei gibt man sich auf der offiziellen Webseite wenig zurückhaltend und verkündet selbstbewusst „die Musik von einigen der besten Spiele, die je gemacht wurden“. In der Tat liest sich die Spieleliste nicht schlecht, sind da doch Titel wie Secret of Mana, Assassin’s Creed II und The Elder Scrolls V: Skyrim dabei, doch muss die Frage gestattet sein, ob beispielsweise Diablo III, welches sich noch im Beta-Stadium ohne Veröffentlichungstermin befindet, (schon) in die Liste gehört.

Wie dem auch sei, wer eine Reise nach Australien planen möchte, der sollte sich allerdings sputen, denn das Konzert findet bereits am 12. April statt. Karten gibt es ab 49 australischen Dollar (ca. 39 €) bis hinauf zu 149 AUD (ca. 111 €). Buchen könnt ihr über Ticketmaster Australien.

Impressionen von Symphonic Fantasies in Japan

Am gestrigen Samstag und heutigen Sonntag fanden die Symphonic Fantasies-Konzerte in Tokyo statt (wir berichteten) und auch wenn wir persönlich nicht vor Ort waren, so möchten wir einige Impressionen mit euch teilen, die die Japaner ins Netz gestellt haben.

Klickt auf „Mehr“ um euch die Fotos anzusehen.

Mehr …

Symphonic Fantasies 2012: Kartenvorbestellung ab heute!

Nächstes Jahr wird das WDR Rundfunkorchester erneut das Konzertprogramm Symphonic Fantasies aufführen, welches 2009 Premiere feierte, großes Lob unter den Fans fand und auch hierzulande sowie in Japan auf CD erschien.

Wer damals nicht hinkonnte oder es verpasste eine Karte zu ergattern, der hat also erneut die Chance mit Musik aus Kingdom Hearts, Secret of Mana, Chrono Trigger bzw. Chrono Cross und Final Fantasy orchestral beschallt zu werden und ab heute ist die Kartenvorbestellung möglich!

Vertraut man dem Saalplan von Eventim sind viele Plätze aber bereits schon verkauft, daher lohnt es sich schnell zu sein.

Beide Konzerte finden in der Kölner Philharmonie statt und werden von Chefdirigent Niklas Willén geleitet.

Symphonic Fantasies macht den Schritt nach Japan

Die Symphonic-Konzerte des WDR finden von Beginn an internationale Beachtung und viele Gesichter aus aller Welt schauen oft neidisch nach Köln. Doch zumindest die Japaner wurden nun erhört, denn das Square Enix-Konzert Symphonic Fantasies findet seinen Weg ins Land der aufgehenden Sonne.

Somit erlebt das Konzert in 2012 alles andere als eine halbherzige Wiederbelebung, da auch das WDR Rundfunkorchester als „Pausenfüller“ die Fantasien erneut spielt (wir berichteten). Nach Japan wird das Orchester allerdings nicht reisen, denn spielen wird das Tokyo Philharmonic Orchestra zusammen mit dem Tokyo Philharmonic Chorus. Dirigieren wird der Deutsche Eckehard Stier, der bereits mit dem Album drammatica – The Very Best of Yoko Shimomura Erfahrungen mit Spielemusik sammelte.

Sich die Reise in das Land der Spielemusik nicht nehmen lassen sich aber die Solisten Benyamin Nuss (Klavier) und Rony Barrak (Percussion). Beide werden ihre Koffer dafür packen.

Ob auch die Komponisten in ihrer Heimat den Fans Konnichiwa sagen und wann genau das Konzert stattfindet, ist bis dato noch nicht bekannt.

Alles nochmal offiziell zum Nachlesen findet ihr (auf Japanisch) auf der dazugehörigen offiziellen Webseite.

Zelda-Jubiläumskonzert erhält Europa-Termin

Nach Japan und Nordamerika ist nun auch Europa am Zug und es wurde ein Termin für das Zelda-Konzert benannt, um den 25. Geburtstag der Reihe zu feiern. Aus gesamteuropäischer Sicht ist aber eher Enttäuschung angesagt, denn es scheint nur ein einziges Konzert in Europa zu geben.

Die Ehre erhält dabei auch keine der beiden europäischen „Spielemusik-Hochburgen“, Deutschland und Schweden, sondern Großbritanninen, genauer gesagt London.

Am 25. Oktober gastiert die „The Legend of Zelda 25th Anniversary Symphony Concert Tour“ sodenn in der HMV Hammersmith Apollo, wo das 70-köpfige Orchester Stücke aus der Zelda-Reihe spielt, die von Komponist Koji Kondo persönlich ausgewählt wurden.

Karten gibt es in drei unterschiedlichen Preiskategorien: 33,75 Pfund (ca. 38 €), 55,75 (ca. 63 €) sowie 100 Pfund (ca. 114 €), wobei jeweils noch Gebühren hinzugerechnet werden müssen. Der Vorverkauf hat bereits gestartet und Bestellungen können über den britischen Service Ticketmaster vorgenommen werden.

Im Konzert: Symphonic Odysseys

Etwas ungewohnt war es diesmal. Lud man für gewöhnlich Ende September – zum Ende meiner Semesterferien – nach Köln, setzte der WDR den Termin für das alljährliche Spielemusikkonzert schon auf Anfang Juli – und somit kurz vor der Klausurenphase in meinem Fachbereich. Doch mit dem Gedanken „Sind ja noch fast zwei Wochen!“ fackelte ich nicht lange und folgte dem Ruf, um mich tapfer in eine sinfonische Odyssey zu stürzen!

Mehr …

Zelda-Konzertreihe in Nordamerika nimmt Formen an

Nintendo of America hat auf der Comic Con erste Details zu den geplanten Zelda-Konzerten bekanntgegeben, die auf der vergangenen E3 angekündigt wurden (wir berichteten).

So wird am 21. Oktober 2011 in Los Angeles das erste Konzert angestimmt werden. Der Kartenvorverkauf startet am 1. August und die Preise liegen zwischen 35 und 150 US-$ (ca. 24 bis 104 €) und es scheint nicht so, dass Karten nur an Käufer eines Zelda-Spiels verkauft werden, so wie es in Japan der Fall war (auch dazu berichteten wir).

Weitere Termine sollen folgen und dabei schloss Reggie Fils-Aime, CEO von NoA, auch Kanada als Veranstaltungsort nicht aus, dafür aber Lateinamerika. Was Europa anbelangt steht übrigens noch in den Sternen.

Neues Konzert von Benyamin Nuss in München

Die Kulturgipfel GmbH bietet über das Portal mySherpas ein erneutes Konzert des deutschen Pianisten Benyamin Nuss an. Dieses findet am 2.12.2011 in der Allerheiligen Hofkirche in München statt und ist in puncto Programm erneut an Nobuo Uematsu angelehnt.

Das Besondere ist jedoch, dass man nicht nur schlicht eine Konzertkarte kaufen kann, sondern man überdies auch eines von zwei Paketen wählen kann. Beide Pakete sind zwar deutlich teurer als eine normale Karte, bieten jedoch einige Boni.

Paket #1 namens „Meet and Greet“ bietet neben einer Konzertkarte der 1. Kategorie und einem Programmheft zudem auch eine von Benyamin signierte CD, ein Glas Sekt und einen um eine Stunde früheren Einlass, um den sympathischen Klavierflüsterer zu treffen. Kostenpunkt: 75 €.

Das 2. Paket „Dine together“ hat alles, was auch im 1. Paket beinhaltet ist, wird aber zusätzlich ergänzt um ein gemeinsames Abendessen nach dem Konzert. Ob in dem Preis von 165 € Speis und Trank inklusive sind, lässt sich aus der Beschreibung leider nicht herauslesen.

Von beiden Paketen sind noch jeweils 50 Einheiten verfügbar, das Angebot endet jedoch am 7. August.

Nach oben

INFORMATION