Archiv für Kategorie ‘Konzert’

Fire Emblem-Jubiläumskonzert in Japan angekündigt

Anlässlich des 25. Jubiläums der Strategiereihe Fire Emblem wurde nun ein Konzert angekündigt. Dieses findet am 24. bzw. 25. Juli dieses Jahres in Japan statt. Genauer in der Tokyo Dome City Hall im zentral gelegenen, aber doch eher unbekannten Bezirk Bunkyou.

Weitere Details sind noch nicht bekannt, die offizielle Webseite noch sehr informationsarm. Allerdings tickt ein Countdown herunter, der auf Freitag, den 13. März zeigt. Kombiniert mit einem „Coming Soon“ darunter, ist dies wohl ein Hinweis auf die Veröffentlichung neuer Informationen zu diesem Datum. Man sollte also eventuell den Kalender anstreichen, wenn man zu der Zeit im Sommer im Land der aufgehenden Sonne sein sollte.

Kommenden Freitag: 2. German Gamemusic Award

german gamemusic award logo

Kommenden Freitag, den 28.11.2014, lädt das Landesjugendorchester Bremen sowie das Bremer Musikhaus „Die Glocke“ zum 2. German Gamemusic Award ein. Wie schon beim ersten Mal im Jahre 2012 stellen sich erneut drei junge Nachwuchskomponisten der kritischen Jury sowie dem Publikum, die beide über den Sieger des Wettbewerbs entscheiden. Aufgabe war es Kompositionen zu zwei Spieletrailern zu schreiben, zum einen zu Nintendos Super Mario 3D World und zum anderen zu The Raven – Vermächtnis eines Meisterdiebs vom Bremer Entwicklerstudio KING Art.

Für das Finale haben sich hierbei qualifiziert:

  • Robin Becker aus Deutschland
  • Levente Kovács aus Ungarn
  • Matteo Pagamici aus der Schweiz

Neben der Vorstellung der eingereichten Partituren dient als Rahmenprogramm das Konzert Game Symphony, das mit eher neuen Spielemusik-Stücken aufwartet. So werden u. a. Tracks aus Dantes Inferno, Die Sims 3 und Advent Rising vorgeführt. Spielen wird, wie bereits genannt, das Landesjugendorchester Bremen unter der Leitung von Stefan Geiger. Begleitet wird es vom Chor IntoNation der Hochschule Bremen sowie der Sopranistin Réka Kristóf.

Wer das Konzert besuchen möchte, der hat noch die Möglichkeit einige Restkarten zu erwerben. Der reguläre Preis beträgt 20 €. Schüler, Studenten, Auszubildende und Bundesfreiwilligendienstleistende zahlen nur einen gemäßigten Preis von 15 €. Die Buchung ist über Nordwest Ticket möglich.

Die Trailer sowie weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Seite des Wettbewerbs.

Pokémon-Orchester-Tour angekündigt

Traditionell gibt man sich bei Nintendo immer etwas zugeknöpft, wenn es um ihre Musikkreationen zu den eigenen Spielen geht. Soundtracks sind selten und werden oft gerne nur über den eigenen Sterne-Katalog (Nintendos Treue-Programm) an die Fans gebracht. Das Big Band-Konzert, dass 2003 in Japan stattfand, sorgte durchaus für überraschende Gesichter. Doch seit in Köln im Jahre 2010 Symphonic Legends uraufgeführt wurde, scheint sich in Kyoto diesbezüglich etwas zu bewegen.

So wurde zuletzt anlässlich des 25. Geburtstags der Zelda-Reihe eine Konzerttournee veranstaltet, die auch in Deutschland Halt machte. Und nun folgt der nächste Streich – und das zu einer Marke, dass hocherfolgreich ist, aber musikalisch bislang nur wenig Akzente setzen konnte, im Schatten interner Konkurrenz stand und dementsprechend, trotz zahlreicher Fans, immer ein wenig verloren wirkte: Pokémon. Dies soll sich nun etwas ändern, denn vor kurzem wurde Pokémon: Symphonic Evolutions angekündigt.

© Pokémon/Nintendo

(c) Pokémon/Nintendo

Dabei konzentriert sich die Orchesterreihe nach bisherigen Informationen auf die USA, wo am 15. August in Washington, D.C. und am 19. September in Philadelphia (Pennsylvania) die ersten Konzerte stattfinden werden. Lokalitäten und Links zur Kartenvorbestellung sind in der Ankündigung zu finden.

Weitere Video Games Live-Ankündigungen für D, A und CH

Nachdem vor kurzem erst bekannt wurde, dass sich Video Games Live wieder in deutsche Gefilde wagt (wir berichteten), sorgt ein Blick auf den Terminkalender für Staunen. Mit dem Versand des letzten Newsletters wurden auch neue Termine veröffentlicht und dabei stellt sich heraus, dass nicht nur fast jede Ecke Deutschlands abgedeckt wird, sondern auch die Österreicher und Schweizer erhalten Besuch von Tommy Tallarico und seinem Team. Doch der Reihe nach…

  • Für das Stuttgart-Konzert am 15. November sind ab sofort die Karten im Vorverkauf! Unter stuttgartkonzert.de werden entsprechende Bestellungen entgegen genommen. Die Preisspanne reicht dabei von 44 bis 78 €.
  • Das erste Konzert in unseren Breiten in 2015 findet in München statt. Am 21. März gastiert man in der Philharmonie am Gasteig. Auch hier sind die Tickets ebenfalls bereits im Vorverkauf und sind preislich mit dem Stuttgart-Termin identisch.
  • Angekündigt, aber noch ohne Termin, sind Konzerte in Frankfurt und Berlin.
  • Ebenfalls noch terminlos ist das erste VGL-Konzert in Österreich, das in Wien stattfinden wird.
  • Noch weiter im Ungewissen werden die Schweizer gehalten. Ein Auftritt dort ist ebenfalls angekündigt, doch weder gibt es einen Termin, noch gar die Information, in welcher Stadt dieser stattfindet.

Final Symphony zieht es nach Finnland

Die Konzertreihe Final Symphony kommt nicht zur Ruhe und verharrt im hohen Norden. Nach einer Darbietung im dänischen Aarhus folgt am 18. Juni 2014 die Vorstellung in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Nun wurde vor kurzem angekündigt, dass auch das Nachbarland in den Genuss der Final Fantasy-Partituren kommt. Am 12. September 2014 wird Final Symphony im finnischen Tampere aufgeführt. Die Stadt, die trotz ihrer Größe von grob 214.000 Einwohner hierzulande kaum jemand kennt, ist dabei kein Zufall. Es ist die Heimatstadt des Arrangeurs Jonne Valtonen sowie die Studienstadt seines Kollegen Roger Wanamo.

© Tampere-talo Osakeyhtiö

© Tampere-talo Osakeyhtiö

Für das Heimspiel der beiden wird erneut Eckehard Stier die musikalische Leitung übernehmen. Und auch die Zusammenarbeit zwischen Produzent Thomas Böcker und der „klassischen Band“ Spark wird weiter verstärkt, indem deren Pianist Mischa Cheung am Klavier sitzen wird. Spielen wird das Tampere Filharmonia in der Tampere-Halle. Karten sind ab sofort unter lippu.fi erhältlich. Der Einheitspreis beträgt 18,50 €.

WDR: Neues Konzert mit Spielemusik im November

Mit der Veröffentlichung des Programms für die nächste Saison hat der Westdeutsche Rundfunk indirekt auch ein neues Konzert mit Spielemusik angekündigt. Dieses nennt sich „Music in Motion“ und wird neben Musik aus Spielen auch Anime- sowie Filmmusik dem Publikum darbieten. Somit bricht der WDR mit einer mittlerweile langjährigen Tradition und präsentiert, soweit man die bisherigen Planungen betrachtet, 2014 kein Konzert, dass sich allein um Spielemusik dreht.

Ob Thomas Böcker bei diesem Konzert dem WDR wieder zur Seite steht, ist noch unklar. Der Schwerpunkt seiner Arbeit waren dieses Jahr bislang jedoch Konzerte außerhalb Deutschlands (wie z. B. Final Symphony in Dänemark heute Abend). Auch über das Programm ist noch nichts bekannt. Die Programmseite erwähnt bislang lediglich die Beteiligten, doch darunter ist so manches neues Gesicht. So wird die Leitung Rasmus Baumann übernehmen sowie für den Gesang Viviane Essig auftreten. Rein instrumental wird das Programm also nicht. Das Orchester ist selbstverständlich das WDR Rundfunkorchester.

Wem das Konzert nach wie vor zusagt, für den sei jedoch der Hinweis erlaubt, dass Music in Motion ein Teil des Jugendkonzerte-Abos „PlanM@Philharmonie“ ist. Die Erfahrungen bei Symphonic Selections, dass im vergangenen Jahr ebenfalls zum Abo gehörte, zeigten, dass damals zwei Welten im Saal kollidierten. Auf der einen Seite die enthusiastischen Fans, die nahezu jede Note quasi inhalierten, auf der anderen Seite der gewöhnliche junge Zuhörer, der sich evtl. nur unter Zwang auf seinem Platz befand. Diese Mischung hatte bei einem Teil der Fans zu großer Verärgerung geführt, da beispielsweise zu früh geklatscht wurde oder manche Gäste während eines Musikstücks den Saal verließen. Der Fairness wegen muss man aber sagen, dass sich dies nicht wiederholen muss.

Wer das Risiko eingehen möchte, der muss immerhin für die Karten nicht tief in die Tasche greifen. Der Einheitspreis beträgt für Erwachsene 17,50 €. Personen unter 25 Jahren zahlen gar nur 5,50 €! Ermäßigungen sind keine vorgesehen. Stattfinden wird das Konzert am Do., den 20. November 2014 in der Kölner Philharmonie. Der Kartenvorverkauf hat, soweit bekannt, noch nicht begonnen.

Neue internationale Termine für Final Symphony

Final Symphony zieht in die weite Welt hinaus. Knapp ein Jahr nach der Premiere in Wuppertal findet das Final Fantasy-Konzert nicht an einem Ort, sondern gar an zwei Orten statt. Den Anfang macht dabei die Hochburg Japan, wenn am 4. Mai je um 14 und 19 Uhr Ortszeit das Tokyo Philharmonic Orchestra die Stücke aufführt. Komplettes Neuland stellt das für Thomas Böcker und sein Team nicht dar, denn bereits 2012 hat das Orchester Symphonic Fantasies erfolgreich in Japans Hauptstadt aufgeführt.

Die Reise führt dann wieder zurück nach Europa, genauer gesagt nach Dänemark. Im Musikhuset Aarhus spielt am 9. Mai das Aarhus Symphony Orchestra. Norddeutsche sollten sich evtl. eine Reise überlegen, denn beispielsweise von Hamburg aus bietet die Deutsche Bahn eine Direktverbindung nach Aarhus an.

Zum Abschluss bleibt das Programm in Skandinavien, nur zieht es noch etwas weiter hinauf in den Norden. Das Royal Stockholm Philharmonic Orchestra darf am 18. Juni die finalen Akzente setzen und erneut Spielemusik in der Hauptstadt Schwedens darbieten.

In puncto Programm finden sich gemäß der offiziellen Seite für das Tokyoter Konzert keine Änderungen. Anders sieht es bei den Musikern aus. War in Wuppertal noch Benyamin Nuss am Klavier, so wird für die Konzerte außerhalb Deutschlands ein neues Gesicht am Flügel sitzen. Jenes gehört der gebürtigen Erfurterin Katharina Treutler, die bereits, wenn man ihre Biographie studiert, schon viele Punkte in ihrem Lebenslauf zu verzeichnen hat.

Karten für das Konzert in Tokyo gibt es in wenigen Stunden via Square Enix. Die Preise reichen dabei von 7.800 bis 8.800 Yen (ca. 56 bis 63 €). Für Aarhus hat der Kartenverkauf bereits begonnen und man hat die Auswahl zwischen zwei Kategorien, die 170 bzw. 230 dänische Kronen kosten (ca. 23 bzw. 31 €). Da der Stockholm-Termin bereits länger bekannt ist, sind die meisten Karten schon verkauft, wobei nach aktuellem Stand (9.2., 22:30 Uhr) noch etliche Leute Platz finden. Dabei gilt für alle Besucher ein Einheitspreis von 320 schwedischen Kronen (ca. 36 €).

Zuguterletzt sei an dieser Stelle auch auf die Seite www.vgmconcerts.com verwiesen, die alle Termine und weiterführenden Links mit weniger Text, aber mit mehr schönen Bildern präsentiert.

Fundstück: Das Konzert zu Bravely Default

Erst im vergangenen Dezember erschien in Europa das neueste Rollenspiel aus dem Hause Square Enix, welches auf den ungewöhnlichen Namen Bravely Default getauft wurde. Ursprünglich nur für den japanischen Markt gedacht, zeigte man sich aufgrund der guten Kritiken im Westen überrascht und gerührt, wie man auf Twitter mitteilte.

Der Soundtrack des Spiels stammt dabei vom japanischen Rocker Revo, der vor gar nicht so langer Zeit erst die deutschsprachige Animeszene aufscheuchte, da er in den beiden Eröffnungsmelodien zur Serie Attack on Titan ohne Hemmungen teilweise deutsch gesungen hatte (dazu noch ziemlich grammatikalisch korrekt!). Dies ist im hiesigen Werk zwar nicht der Fall, aber eine andere Tatsache ist interessant, denn es gab zu besagtem Spiel ein Konzert. Doch nicht irgendeines, sondern ein Rockkonzert mit Klassikelementen.

Bereits Ende 2012 präsentierte Revo mit seinem neuen Projekt Linked Horizon in der Yokohama Arena in der gleichnamigen Stadt den Soundtrack live, dessen Mitschnitt mir vor kurzem auf YouTube in die Hände gefallen ist. Um ehrlich zu sein besteht das Konzert nicht nur aus Stücken aus Bravely Default, sondern auch aus vorherigen Alben und Singles, die unter Linked Horizon erschienen sind. Mit dem Konzertdebut eines noch so jungen Rollenspiels werden dennoch nur wenige gerechnet haben. Und für ein wenig offene Münder wird dann schon gesorgt, wenn man am Keyboard Motoi Sakuraba stehen sieht und mittendrin auch plötzlich Marty Friedman die Gitarre schwingt, der u. a. Leadgitarrist der Band Megadeth war.

Symphonic Legends für London angekündigt

Symphonic Legends London Logo

Mitte diesen Jahres feierte das London Symphony Orchestra seine Premiere mit Spielemusik indem mit Final Symphony die erste Merregnon-Produktion in Großbritannien aufführte. Knapp ein Jahr später werden beide Partner erneut zusammentreten, denn heute wurde die Londoner Version von Symphonic Legends angekündigt, das am 14. Juli 2014 aufgeführt wird.

Und im Gegensatz zur Kölner Version des Konzertes, das 2010 vom WDR Rundfunkorchester gespielt wurde, scheint man sich in London nur auf eine Nintendo-Marke zu konzentrieren statt auf mehrere, nämlich The Legend of Zelda. Denn der Untertitel des Konzerts lautet „Featuring music from The Legend of Zelda series“, sehr ähnlich zu Final Symphony, dessen Untertitel „Featuring music from Final Fantasy VI, VII and X“ lautete.

Über die offizielle Webseite des Orchesters können bereits jetzt Karten vorbestellt werden. Dabei reicht die Preisspanne von 30 bis 85 Pfund (ca. 35 bis 100 €).

Als Arrangeure werden natürlich erneut die sinfonischen Finnen Jonne Valtonen und Roger Wanamo dienen. Begleitet wird das Orchester vom London Symphony Chorus. Der Dirigent als auch eventuelle Ehrengäste sind noch unbekannt. Hinsichtlich letzterem sollte man sich aber keine großen Hoffnungen machen. Bislang gab es lediglich in Japan vereinzelt Konzerte in denen Komponisten wie Koji Kondo anwesend waren.

Um den Beitrag dennoch positiv zu beenden, sei noch angemerkt, dass auf symphoniclegends.com eine neue CD-Veröffentlichung angedeutet wird. Das dabei abgebildete Datum „2013/2014“ deutet jedoch nicht unbedingt auf eine Aufnahme des heute angekündigten Konzerts hin…

Erinnerung: Heute, 19 Uhr: Symphonic Selections

Zur Erinnerung: Heute findet um 19 Uhr in der Kölner Philharmonie das Konzert Symphonic Selections statt! Es wird das WDR Rundfunkorchester unter der Leitung von Wayne Marshall spielen. Mit dabei ist auch die junge Gruppe SPARK, die einen modernen klassischen Stil pflegen.

Gespielt werden ausschließlich Stücke aus Japan. Mit dabei sind:

  • „Sedge Tree“ aus Shenmue
  • „Into Red, Into Dark“ aus Super Metroid
  • „Waterside“ aus Blue Dragon
  • „On Windy Meadows“ aus Final Fantasy XIV
  • „Galactic Suite“ aus Super Mario Galaxy
  • „Proof of a Hero“ aus Monster Hunter
  • „Epilogue: Those Who Remain“ aus Shadow of the Colossus
  • „Concerto for Spark and Orchestra“ aus The Legend of Zelda: The Wind Waker

Das Konzert wird über die Seite des WDR live im Videostream übertragen! Der Stream startet um 18:30 Uhr.

Nach oben

INFORMATION