Archiv für Kategorie ‘Interview’

In der Lounge: Jonne Valtonen

Click here for the English version of this interview!

Vor knapp 10 Jahren kannte ihn nur ein kleiner Kreis, aber mittlerweile ist er eigentlich jedem ein Begriff, der sich mehr oder weniger mit Aktivitäten in der Spielemusikszene auseinandersetzt. Der Finne Jonne Valtonen hat sich in den vergangenen Jahren einen ausgezeichneten Ruf als Arrangeur von Spielemusik gemacht und schaffte es zusammen mit Thomas Böcker und Mit-Arrangeur Roger Wanamo jedes Jahr aufs Neue Tausende mit ihren Konzerten zu begeistern. Im nachfolgenden Interview erzählt er ein „wenig“ über seine Arbeit und gibt auch einen kleinen Blick in die Zukunft.

Mehr …

In the Lounge: Jonne Valtonen

Klicke hier für die deutsche Version des Interviews!

About ten years ago he was known just by a small circle of people. Nowadays nearly everyone who is more or less interested in video game music stuff and its scene knows him. In the past years the Finn Jonne Valtonen acquired an outstanding reputation as an arranger of video game music and together with Thomas Böcker and Co-Arranger Roger Wanamo he succeeded to get every year thousands of fans crazy with their concerts. In the following interview he tells us „a bit“ about his work and also gives us a sneek peek what we can expect in the future.

Mehr …

In der Lounge: Katrin Anders (Bremer Konzerthaus „Die Glocke“)

Heute Abend findet der erste German Game Music Award statt. Ort des Geschehens ist diesmal nicht das gewohnte Köln, sondern es geht in den Norden Deutschlands, genauer gesagt in das kleinste Bundesland, der Hansestadt Bremen. Passend dazu haben wir Frau Katrin Anders zum Interview gebeten, die als Repräsentantin des Bremer Konzerthauses „Die Glocke“ in der Jury sitzen und somit ein Wörtchen mitzureden hat, welcher der drei Finalisten nach dem Konzert „Game Symphony“ ausgezeichnet wird.

Mehr …

Jesper Kyd über die Musik in Darksiders II und Hörproben

Die Kollegen von Gaming Blend haben ein kleines Interview mit Jesper Kyd geführt, der im Moment am Soundtrack von Darksiders II arbeitet, welches im August diesen Jahres erscheinen soll. Im Interview gibt der Däne an, dass es sich bei Darksiders II erst um sein zweites Fantasy-Spiel handelt an welchem er mitarbeitet (sein erstes dürfte das mittlerweile eingestellte Online-Rollenspiel The Chronicles of Spellborn sein) und daher ihm sofort etliche Ideen für die Musik kamen. Des Weiteren hat er die Arbeit von Cris Velasco, Mike Reagan und Scott Morton nicht weitergeführt, da es der Wunsch von Vigil Games war, dem Entwickler, einen neuen Sound zu haben. Dementsprechend hat er sich auch nicht den Soundtrack des ersten Teils angehört, um unbewusste Überschneidungen zu vermeiden.

Als Besonderheit gibt Herr Kyd an, dass man weniger eine normale Begleit-Untermalung haben wollte sondern jeder Ebene (Himmel, Hölle, usw.) eine eigene Identität. Da jeder eine eigene Vorstellung von dem Leben nach dem Tod, über Himmel und Hölle, usw. hat, versuchte er einen „seelensuchenden Ansatz“, um bestehende Einflüsse auszugrenzen und auch religiöse Untertöne außen vor zu lassen.

Neben dem Interview wurden auch vier Stücke zum Anhören zur Verfügung gestellt. An einem von ihnen, „Into Eternity“, war Gaming Blend besonders interessiert und hakte nach, was es mit dem Lied auf sich hat. Kyd erläutert daraufhin, dass dies das Thema der Erschaffer (engl. „The Makers“) sei, eine der ältesten Rassen im Darksiders-Universum. Durch ihr Alter haben sie etwas Ewiges an sich und er baute Elemente der keltischen Musik ein, um dies widerzuspiegeln.

Das Interview im (englischen) Original könnt ihr euch hier ansehen. Die Hörproben befinden sich hier. Von oben nach unten, links nach rechts handelt es sich um das Hauptthema, „Into Eternity“, „City of the Dead“ und „Demon Realm“. Viel Spaß beim Anhören!

In der Lounge: Audun Sørlie

Mit dem Norweger Audun Sørlie, seine Freunde dürfen ihn auch Audi nennen, präsentiert VGM Lounge den ersten Interviewpartner, der nicht aus Deutschland stammt. Mit seinem Wissen über die Doujin-Szene konnte er sich schon einen Namen machen und schaffte es vor kurzem auch mit Thomas Böckers Merregnon Studios zusammen zu arbeiten. Das nachfolgende Interview ist eine Übersetzung aus dem Englischen.

Mehr …

In der Lounge: Nicole Lange und Sebastian Johannsen

Die deutsche Spielemusikszene ist zwar klein, aber fein! Nachdem wir in vergangenen Interviews Benyamin Nuss und Thomas Böcker um Antworten baten, gesellen sich nun Nicole Lange und Sebastian Johannsen dazu. Beide sind Teil des Projektes ICO-Radio, einem (und dem einzigen?) deutschsprachigen Podcast zur Spielemusik.

Mehr …

Interview von JPGAMES.DE mit Thomas Böcker

Die Kollegen von JPGAMES.DE haben angesichts des Symphonic Fantasies-Konzerts in Tokyo im nächsten Jahr Konzertvater Thomas Böcker zu seiner Rolle hierbei befragt. Dieser nimmt neben der Konzeption und Koordination auch auf den Stuhl des Produzenten Platz.

Auch auf die Frage, wie es zu dem Projekt kam, nahm Thomas Stellung. Nach der Erstaufführung 2009 in Köln waren die beteiligten Komponisten begeistert und meinten, man müsse solch ein Konzert auch nach Japan bringen. Durch die guten Kontakte mit Square Enix nahm die Planung dann seinen Lauf.

Zuguterletzt wird auch erwähnt, dass die Verhandlungen zu einer Symphonic Odysseys-CD bereits am Laufen sind und es vermutlich bald eine Ankündigung dazu geben wird. Somit bleibt einzig Nintendos Tributkonzert Symphonic Legends das schwarze Schaf hinsichtlich einer CD-Veröffentlichung.

Das gesamte und kurze Interview kann man (natürlich auf Deutsch) hier lesen.

Warhammer 40k: Space Marine: Interview mit den Komponisten und Hörproben

Die Kollegen von GameSpot haben mit den Komponisten von Warhammer 40,000: Space Marine, Sascha Dikiciyan und Cris Velasco, ein Interview geführt. Die beiden plaudern dabei aus dem Nähkästchen, wie sie Spielemusikkomponisten wurden und welche Intension sie mit der Musik des Spieles hatten.

Dazu liefern die ersten drei Lieder aus dem Album, „A Hero’s Legacy“, „Prologue“ und „Titus‘ Theme“, eine passende Klangkulisse, welche die Mischung aus Orchester und synthetischen Klängen nahebringen.

Den Link zum Interview findet ihr oben. Zum Lesen müsst ihr aber Englischkenntnisse mitbringen.

Neues Interview mit Thomas Böcker auf GamersGlobal

Kurz vor den Konzerten in Köln ist Organisator Thomas Böcker immer ein gefragter Mann – und das nicht nur von Arrangeuren und Ehrengästen. Auch Journalisten hätten gerne ein Stück des Zeitkuchens. So auch die Kollegen von GamersGlobal, die ein relativ langes Interview mit dem Mann hinter den Kulissen geführt haben.

Neben Fragen zu den Konzerten, wird auch nach Herr Böckers Meinung zu Videospielen gefragt. Wie waren sie damals? Wie sind sie heute? Und wie sieht’s mit dem Kulturaspekt aus? Antworten darauf und zu weiteren Fragen findet ihr hier.

In der Lounge: Interview mit Thomas Böcker

So, nun ist es endlich raus! Zum 1. Geburtstag von VGM Lounge haben wir den Mann zum Interview gebeten, ohne den die deutsche, wenn nicht gar die europäische, Spielemusikwelt heute wohl anders aussehen würde. Er ist der organisatorische Kopf, der damals im Jahre 2003 das erste Spielemusikkonzert außerhalb Japans zu den Menschen brachte und seitdem unermüdlich einem Ziel folgte: der Musik aus Computer- und Videospielen die Anerkennung zu verschaffen, die sie verdient. Wir sprachen mit Thomas Böcker über die Beginne in Leipzig, Was-wäre-gewesen-wenn-Konstellation und natürlich auch über Symphonic Odysseys und darüber hinaus.

Mehr …

Nach oben

INFORMATION