Archiv für November, 2014

Livestream zum German Gamemusic Award

Die letzte Neuigkeit betraf den German Gamemusic Award bereits, da allerdings das Event bereits heute Abend stattfindet, gibt es hierzu einen neuen Beitrag statt nur einer Aktualisierung des vorherigen.

Wie bereits beim Konzert vor zwei Jahren wird es auch dieses Mal einen Livestream geben. Dieser ist über Radio Bremen zu erreichen. Auch über den Internetauftritt des Konzerthauses wird man die Veranstaltung verfolgen können. Der Hinweis dazu soll im Laufe des Tages noch erscheinen. Ebenfalls erfolgt darüber auch die Möglichkeit als Zuhörer an der Wahl zum Sieger teilzunehmen.

Der Start der Veranstaltung ist 19:00 Uhr.

Kommenden Freitag: 2. German Gamemusic Award

german gamemusic award logo

Kommenden Freitag, den 28.11.2014, lädt das Landesjugendorchester Bremen sowie das Bremer Musikhaus „Die Glocke“ zum 2. German Gamemusic Award ein. Wie schon beim ersten Mal im Jahre 2012 stellen sich erneut drei junge Nachwuchskomponisten der kritischen Jury sowie dem Publikum, die beide über den Sieger des Wettbewerbs entscheiden. Aufgabe war es Kompositionen zu zwei Spieletrailern zu schreiben, zum einen zu Nintendos Super Mario 3D World und zum anderen zu The Raven – Vermächtnis eines Meisterdiebs vom Bremer Entwicklerstudio KING Art.

Für das Finale haben sich hierbei qualifiziert:

  • Robin Becker aus Deutschland
  • Levente Kovács aus Ungarn
  • Matteo Pagamici aus der Schweiz

Neben der Vorstellung der eingereichten Partituren dient als Rahmenprogramm das Konzert Game Symphony, das mit eher neuen Spielemusik-Stücken aufwartet. So werden u. a. Tracks aus Dantes Inferno, Die Sims 3 und Advent Rising vorgeführt. Spielen wird, wie bereits genannt, das Landesjugendorchester Bremen unter der Leitung von Stefan Geiger. Begleitet wird es vom Chor IntoNation der Hochschule Bremen sowie der Sopranistin Réka Kristóf.

Wer das Konzert besuchen möchte, der hat noch die Möglichkeit einige Restkarten zu erwerben. Der reguläre Preis beträgt 20 €. Schüler, Studenten, Auszubildende und Bundesfreiwilligendienstleistende zahlen nur einen gemäßigten Preis von 15 €. Die Buchung ist über Nordwest Ticket möglich.

Die Trailer sowie weitere Informationen findet ihr auf der offiziellen Seite des Wettbewerbs.

Neue Weihnachts-CD von Square Enix sorgt für Weihnachtsstimmung

Eine unkonventionelle Idee wird zum dritten Mal aufgelegt. Vergangene Woche kam in Japan die neue Weihnachts-CD von Square Enix in die Läden. Weihnachts-CD bedeutet, dass ausgesuchte Stücke vergangener Soundtracks weihnachtlich arrangiert wurden und man somit also einen erhöhten Einsatz von Schellen, Glocken und anderen Instrumenten erwarten darf, die man bei weihnachtlicher Musik so erwartet. Anders als bei den beiden Vorgängern, die 2011 und 2013 erschienen sind, konzentriert sich das diesjährige Exemplar nur auf ein Spiel und das ist… Bravely Default! Der Überraschungshit für den Nintendo 3DS, der Anfang des Jahres hierzulande veröffentlicht wurde kam mit einem sehr schönen Soundtrack daher, der wohl allein schon genügend Stoff bot.

X'mas Collection Music from Bravely Default Cover

„X’mas Collections Music From Bravely Default“ bietet 13 Tracks und für die Arrangements zeichnen sich u. a. bekannte Komponisten wie Junya Nakano, Yuzo Koshiro und Motoi Sakuraba verantwortlich. Der offizielle Preis beträgt 2.970 Yen, was aufgrund des schwachen Yen aktuell gerade mal grob 20 € entspricht. Die komplette Trackliste (und weitere Infos) findet ihr u. a. bei VGMdb.

Mehr Musikalisches aus Mario Kart 8

Wie bereits an anderer Stelle berichtet macht Nintendo im neuesten Ableger der Mario Kart-Reihe einen starken Gebrauch von Live-Musik. Bereits im Juli veröffentlichte der Videospielriese dazu ein Video, das Einblick in die Aufnahmen des Soundtracks bot.

Anlässlich der Veröffentlichung des ersten DLCs zu Mario Kart 8 am vergangenen Donnerstag hat Nintendo drei weitere Videos auf ihrem YouTube-Kanal hochgeladen, die die Musik zu drei besonderen Strecken im Blickpunkt haben. Zum einen die „Große Drachenmauer“, eine Strecke, die sehr traditionell chinesisch gestaltet wurde, zum anderen die „Hyrule-Piste“, ein besonderes Crossover zwischen Zelda und Mario Kart, dass die Fahrer durch Schloß Hyrule führt, und zuguterletzt „Mute City“ aus F-Zero.

Insgesamt sind die Live-Arrangements gut gelungen und sind eine tolle Ergänzung zum so schon umfangreichen Spiel. Man kann nur hoffen, dass Nintendo die Veröffentlichung des Soundtracks in Erwägung zieht. Klarheit darüber wird es aber wohl erst frühestens ab Februar 2015 geben, denn dann erscheint der zweite DLC mit wiederum acht neuen Strecken und demnach auch acht neuen Musikstücken.

Nach oben

INFORMATION