Archiv für Juni, 2014

Fan-Blickpunkt: Mit Metal durch die Geschichte

Was macht man, wenn man schon lange Gamer ist, Spielemusik hört und eine E-Gitarre hat? Richtig, man spielt die Musik nach. Okay, in Wirklichkeit werden sich viele, die es tatsächlich versuchen, sich an das Thema von Super Mario Bros. oder Tetris versuchen, aber einen ließ die Sache wohl nicht los: FamilyJules7X. Der Name mag sperrig sein, aber was er geleistet hat, ist durchaus beachtenswert!

Sieht man sich sein Video an, was wir unten verlinkt haben, hat man im Grunde genommen eine Zeitreise im Metalgewand. Angefangen von Pong bis hin zu Dark Souls II spielt er sich durch mehrere Jahrzehnte Videospielgeschichte. Und auch das Projekt ist eine kleine Geschichte, denn nach eigenen Angaben, arbeitete er drei Jahre daran.

Wer sich übrigens ein wenig über die benutzte Software und Instrumente interessiert, sollte sich den Info-Reiter auf der YouTube-Seite ansehen, wo FamilyJules7X die entsprechenden Angaben gemacht hat.

Weitere Video Games Live-Ankündigungen für D, A und CH

Nachdem vor kurzem erst bekannt wurde, dass sich Video Games Live wieder in deutsche Gefilde wagt (wir berichteten), sorgt ein Blick auf den Terminkalender für Staunen. Mit dem Versand des letzten Newsletters wurden auch neue Termine veröffentlicht und dabei stellt sich heraus, dass nicht nur fast jede Ecke Deutschlands abgedeckt wird, sondern auch die Österreicher und Schweizer erhalten Besuch von Tommy Tallarico und seinem Team. Doch der Reihe nach…

  • Für das Stuttgart-Konzert am 15. November sind ab sofort die Karten im Vorverkauf! Unter stuttgartkonzert.de werden entsprechende Bestellungen entgegen genommen. Die Preisspanne reicht dabei von 44 bis 78 €.
  • Das erste Konzert in unseren Breiten in 2015 findet in München statt. Am 21. März gastiert man in der Philharmonie am Gasteig. Auch hier sind die Tickets ebenfalls bereits im Vorverkauf und sind preislich mit dem Stuttgart-Termin identisch.
  • Angekündigt, aber noch ohne Termin, sind Konzerte in Frankfurt und Berlin.
  • Ebenfalls noch terminlos ist das erste VGL-Konzert in Österreich, das in Wien stattfinden wird.
  • Noch weiter im Ungewissen werden die Schweizer gehalten. Ein Auftritt dort ist ebenfalls angekündigt, doch weder gibt es einen Termin, noch gar die Information, in welcher Stadt dieser stattfindet.

Final Symphony zieht es nach Finnland

Die Konzertreihe Final Symphony kommt nicht zur Ruhe und verharrt im hohen Norden. Nach einer Darbietung im dänischen Aarhus folgt am 18. Juni 2014 die Vorstellung in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Nun wurde vor kurzem angekündigt, dass auch das Nachbarland in den Genuss der Final Fantasy-Partituren kommt. Am 12. September 2014 wird Final Symphony im finnischen Tampere aufgeführt. Die Stadt, die trotz ihrer Größe von grob 214.000 Einwohner hierzulande kaum jemand kennt, ist dabei kein Zufall. Es ist die Heimatstadt des Arrangeurs Jonne Valtonen sowie die Studienstadt seines Kollegen Roger Wanamo.

© Tampere-talo Osakeyhtiö

© Tampere-talo Osakeyhtiö

Für das Heimspiel der beiden wird erneut Eckehard Stier die musikalische Leitung übernehmen. Und auch die Zusammenarbeit zwischen Produzent Thomas Böcker und der „klassischen Band“ Spark wird weiter verstärkt, indem deren Pianist Mischa Cheung am Klavier sitzen wird. Spielen wird das Tampere Filharmonia in der Tampere-Halle. Karten sind ab sofort unter lippu.fi erhältlich. Der Einheitspreis beträgt 18,50 €.

Marty O’Donnell verklagt Bungie

Erst vor kurzem meldeten wir, dass Bungie sich von Komponist Marty O’Donnell getrennt hat. Die Verwunderung über die Entlassung war nicht nur bei uns groß, sondern wohl auch beim Betroffenen selbst. Wie VentureBeat meldet, beklagt O’Donnell, dass man ihn ohne Nennung eines Grunds gekündigt hat. Nun folgt eine Klage seitens des Komponisten gegen Bungie sowie dessen Studiochef Harold Ryan mit der Forderung, dass die geleisteten Überstunden sowie die übrig gebliebenen Urlaubstage bezahlt werden, wozu sich Bungie, gemäß O’Donnell, verpflichtet hat. Der Streitwert hingegen ist auf das doppelte der noch fälligen Summe beziffert.

In einer ersten Stellungnahme seitens Harold Ryan weist dieser sämtliche Forderungen zurück und verweist darauf, dass O’Donnell keine Beweise habe, die seinen Standpunkt untermauern. Die Anklage als auch die Antwort des Beklagten sind im obigen Quellenlink hinterlegt.

Einblick in die Musik von Son of Nor

Viele assoziieren mit Spielemusik bestimmte Hintergrundthemen. Die typischen Klassiker sind dabei Kampf- oder Ortethemen, wie sie vor allem japanische Rollenspiele und Action-Adventures geprägt haben. In vielen Köpfen verharrt ebenfalls noch die Vorstellung von piepsenden und krächzenden Tönen. Spielemusik ist natürlich mehr und manchmal stößt man auch auf neue Ausprägungen (oder entdeckt sie wieder). Solch eine hat sich mit dem Spiel Journey eröffnet, dessen Soundtrack das Bild einer weitreichenden, faszinierenden Landschaft zeichnet (und damit das Spiel hervorragend untermalt). In die gleiche Kerbe schlägt Son of Nor, einem Indieprojekt eines internationalen Teams, welches über Kickstarter finanziert wurde und sich aktuell noch in Entwicklung befindet.

Um die Investoren auf dem Laufenden zu halten, berichten die Entwickler in regelmäßigen Abstanden in sog. Dev Diaries über den Status des Spiels bzw. besprechen einzelne Aspekte der aktuellen Entwicklung. In einem der letzten Beiträge bekam die Musik nun den Fokus. In knapp fünf Minuten kann der interessierte Zuschauer und Zuhörer in div. Themen des Soundtracks hineinhören, der von Mike Skalandunas stammt und auf dessen Webseite sich weitere Auszüge finden lassen.

Nach oben

INFORMATION