Mit der Veröffentlichung des Programms für die nächste Saison hat der Westdeutsche Rundfunk indirekt auch ein neues Konzert mit Spielemusik angekündigt. Dieses nennt sich „Music in Motion“ und wird neben Musik aus Spielen auch Anime- sowie Filmmusik dem Publikum darbieten. Somit bricht der WDR mit einer mittlerweile langjährigen Tradition und präsentiert, soweit man die bisherigen Planungen betrachtet, 2014 kein Konzert, dass sich allein um Spielemusik dreht.

Ob Thomas Böcker bei diesem Konzert dem WDR wieder zur Seite steht, ist noch unklar. Der Schwerpunkt seiner Arbeit waren dieses Jahr bislang jedoch Konzerte außerhalb Deutschlands (wie z. B. Final Symphony in Dänemark heute Abend). Auch über das Programm ist noch nichts bekannt. Die Programmseite erwähnt bislang lediglich die Beteiligten, doch darunter ist so manches neues Gesicht. So wird die Leitung Rasmus Baumann übernehmen sowie für den Gesang Viviane Essig auftreten. Rein instrumental wird das Programm also nicht. Das Orchester ist selbstverständlich das WDR Rundfunkorchester.

Wem das Konzert nach wie vor zusagt, für den sei jedoch der Hinweis erlaubt, dass Music in Motion ein Teil des Jugendkonzerte-Abos „PlanM@Philharmonie“ ist. Die Erfahrungen bei Symphonic Selections, dass im vergangenen Jahr ebenfalls zum Abo gehörte, zeigten, dass damals zwei Welten im Saal kollidierten. Auf der einen Seite die enthusiastischen Fans, die nahezu jede Note quasi inhalierten, auf der anderen Seite der gewöhnliche junge Zuhörer, der sich evtl. nur unter Zwang auf seinem Platz befand. Diese Mischung hatte bei einem Teil der Fans zu großer Verärgerung geführt, da beispielsweise zu früh geklatscht wurde oder manche Gäste während eines Musikstücks den Saal verließen. Der Fairness wegen muss man aber sagen, dass sich dies nicht wiederholen muss.

Wer das Risiko eingehen möchte, der muss immerhin für die Karten nicht tief in die Tasche greifen. Der Einheitspreis beträgt für Erwachsene 17,50 €. Personen unter 25 Jahren zahlen gar nur 5,50 €! Ermäßigungen sind keine vorgesehen. Stattfinden wird das Konzert am Do., den 20. November 2014 in der Kölner Philharmonie. Der Kartenvorverkauf hat, soweit bekannt, noch nicht begonnen.