Archiv für März, 2014

Video Games Live kehrt nach Deutschland zurück

Nachdem bereits im Vorfeld von neuen Europa-Terminen die Rede war, wurden diese nun im vergangenen Newsletter veröffentlicht und haben dadurch nun Gewissheit: Das „Wanderkonzert“ Video Games Live kehrt nach Deutschland zurück. Doch nicht in Köln, Berlin oder München wird die Show stattfinden, sondern in der baden-württembergischen Hauptstadt Stuttgart!

Wer jedoch mit einem Auftritt im Sommer rechnet, wird beim Termin etwas enttäuscht sein. Erst am 15. November 2014 treten Tommy Tallarico und sein Team im Hegel-Saal auf. Aufgrund dessen ist es wenig verwunderlich, dass eine Kartenvorbestellung noch nicht möglich ist.

Video Games Live trat zum ersten und auch zum letzten Mal in Deutschland in 2008 auf und galt damals als das Eröffnungskonzert der Games Convention in Leipzig. Der Termin wurde von vielen Fans als ungünstig empfunden, da nur wenige Tage später am anderen Ende der Republik Symphonic Shades in Köln stattfand, zu dem sich Spielemusik-Enthuasiasten eher hingezogen fühlten. Seitdem herrschte bei VGL bzgl. Deutschland Stille, obwohl man in anderen Teilen Europas durchaus Konzerte veranstaltete. Ob es diesmal ganz anders kommt, werden wir im November erfahren.

Wer Video Games Live noch nicht kennt: Dabei handelt es sich um die Rockshow der Spielemusik-Konzerte. Obwohl immer ein Orchester dabei ist, ist dieses eher Beiwerk, denn man geizt nicht mit allerlei Show-Effekten (und manchmal auch E-Gitarren). (Überspitzt) Salopp formuliert: Spielemusik trifft The Dome.

Neues Seiken Densetsu: Mana-Komponisten versammeln sich

Vor kurzem hat Square Enix ein neues Spiel der Seiken Densetsu-Reihe angekündigt, zu welcher auch das hierzulande immer noch populäre Secret of Mana gehört. Und obwohl das Spiel, welches auf den Namen Rise of Mana getauft wurde, lediglich ein Spiel für Smartphones ist (die in Japan sehr beliebt sind), wurde auch bereits der Soundtrack dazu angekündigt.

Und obwohl es bislang weder ein Cover noch eine Trackliste gibt, machen andere Meldungen durchaus neugierig. Nicht nur, dass die bekannte japanische Sängerin Kokia das Titellied beisteuern, auch die Komponisten vergangener Mana-Spiele scheinen bei der Soundtrack-Produktion involviert zu sein, wie die offizielle Seite zum Soundtrack verrät. Dort werden der Reihe nach als Komponisten genannt: Tsuyoshi Sekito (kein Mana-Veteran, aber einer, der in den letzten Monaten an vielen Square Enix-Alben mitgewirkt hat), Kenji Ito (Komponist des allerersten Seiken Densetsu, das hierzulande als Mystic Quest veröffentlicht wurde), Hiroki Kikuta (Secret of Mana, Seiken Densetsu 3) und Yoko Shimomura (Legend of Mana). Auch über Twitter hat bereits Hiroki Kikuta sein Mitwirken bestätigt.

Erste Klangausschnitte lassen sich auf der offizielle Seite zum Spiel (nicht zum Soundtrack!) anhören. Unter den Fans gilt dabei aktuell die folgende Vermutung: Auszug 1 stammt von Frau Shimomura, Auszug 2 von Herr Kikuta während man sich bei Auszug 3 uneinig ist, wobei die Tendenz zu Herrn Ito neigt – um letztendlich alle drei alten Komponisten präsentiert zu haben.

Erscheinen wird der Soundtrack am 23. April zu einem Preis von 2.700 Yen (ca. 19 €). Ob die CD im europäischen Square Enix Store zu haben sein wird ist ungewiss und wird vermutlich letztendlich davon abhängen, ob das Spiel zumindest auf Englisch lokalisiert wird. Eine Ankündigung hierzu gibt es aktuell jedoch nicht.

Square Enix kündigt Final Fantasy XIV OST an

Was Soundtracks angeht ist Square Enix nicht geizig und so ist es auch nur wenig überraschend, dass mit dem OST zu A Realm Reborn: Final Fantasy XIV die nächste Musiksammlung in der Pipeline liegt. Und wie auch schon beim Quasi-Vorgänger „Before Meteor“, der die Musik aus der ursprünglichen Version von Final Fantasy XIV umfasst, wird auch dieser ausschließlich auf Blu-ray erhältlich sein.

Für wen dies kein KO-Kriterium ist, der darf sich auf eine Trackliste freuen, die 116 Stücke umfasst und etwa sechs Stunden Unterhaltung bietet. Dabei reicht das Spektrum bis zum ersten großen Inhaltspatch 2.1, der im Dezember letzten Jahres erschienen ist. Wer über ein Blu-ray-Laufwerk oder eine PlayStation 3 verfügt, der hat auch die Möglichkeit sich die einzelnen Lieder im MP3-Format auf ein anderes Medium zu ziehen.

Erhältlich ist der Soundtrack ab dem 26. März und das nicht nur in Japan, sondern auch in Europa über den europäischen Ableger des Square Enix Stores. Dort wird das Produkt bereits gelistet und für 36,99 € angeboten.

Nach oben

INFORMATION