Archiv für Oktober, 2013

Neues Game Music Bundle zum Fürchten

Der 31. November naht und das bedeutet für manche (viele wäre mittlerweile vielleicht etwas übertrieben) vor allem eines: Halloween. Und was gehört sich zu Halloween? Richtig, ein gewisser Gruselfaktor, der von kitschig bis ernsthaft viele Facetten zeigt. Passend dazu startete nun gestern ein neues Game Music Bundle, genannt „Game Music Bundle… of the Damned!“, welches etliche Soundtracks zu Horror-Spielen in sich vereint. Dabei handelt es sich nicht nur um Indie-Titel sondern auch die Alben vier „großer“ Titel befinden sich im Repertoire.

Wie viel ihr bezahlen möchtet, könnt ihr traditionell selbst entscheiden, jedoch ist es vom Betrag abhängig, wie viele Alben ihr bekommt. So erhaltet ihr bei einer Mindestinvestition von einem Dollar folgende fünf Soundtracks:

  • Amnesia: The Dark Decent
  • Amnesia: A Maschine for Pigs
  • Limbo
  • Bloodrayne: Betrayel
  • Dead Space

Wenn ihr gewillt sein mindestens zehn Dollar in die Hand zu nehmen, gibt es neun weitere Alben oben drauf:

  • Home
  • Year Walk
  • Penumbra
  • The Horror at MS Aurora
  • Organ Trail
  • Alice: Madness Returns
  • Plants vs. Zombies
  • Silent Hill: Shattered Memories
  • [Survaillant]

Da das Bundle nicht für ewig erhältlich sein wird, sollte man sich in den nächsten Tagen entscheiden, ob man zuschlagen möchte, oder nicht. Aktuell verbleiben noch grob 13 Tage, d. h. die Aktion endet am 5. November. Mehr Infos und die Möglichkeit zum Kauf findet ihr auf der offiziellen Seite.

Capcom veröffentlicht neue Soundtrack-Boxen

Neue Boxen schreit das Volk und neue Boxen soll das Volk bekommen! Diesmal kommt wieder Capcom zum Zuge und verkauft ab dem 18.12. zwei neue Soundtrack-Sammlungen. Zum einen wäre da die „Devil May Cry Sound Box“, welche auf vier CDs die Soundtracks der bisherigen vier Spiele der Action-Reihe bietet und für günstige (für japanische Verhältnisse) 4000 Yen (ca. 30 €) zu haben ist. Der Sammlung liegt zusätzlich auch noch ein (gemäß Produkttext) großes Booklet bei, könnte sich aber für den Otto-Normal-Europäer als schwer lesbar herausstellen, insofern es sich nicht um ein Artbook handelt.

Rockman X Sound Box

Zum anderen wäre hier noch die „Rockman X Sound Box“, die mit satten 12 CDs eher ein Schwergewicht darstellt. Enthalten sind sämtliche Soundtracks der Rockman X-Reihe, hierzulande besser bekannt als Mega Man X, plus vier Titel, die im Westen kaum bis gar nicht bekannt sein dürften (namentlich: Rockman X: Cyber Mission, Rockman X2: Soul Eraser, Rockman X: Command Mission, Irregular Hunter X). Die größere CD-Anzahl zeigt sich natürlich auch am Preis, welcher bei 12.000 Yen (ca. 90 €) liegt. Ob hierbei auch ein Booklet beiliegt, ist bis dato noch nicht bekannt.

Beide Boxen sind bereits über diverse Online-Händler vorbestellbar wie beispielsweise bei CDJapan.

Spielemusikkonzert für Karlsruhe angekündigt

Das Phänomen Spielemusikkonzerte breitet sich aus. Nachdem bereits zahlreiche Städte in der Republik ein derartiges Konzert vorweisen können, gab es im vergangenen Jahr bereits eine Stadt, dessen Konzert außerhalb meines Radars stattfand: Karlsruhe.

Dort wurde zum ersten Mal das Konzert „VIDEO GAMES IN CONCERT“ aufgeführt und auch ohne mich war es wohl ein Erfolg, so dass dieses Jahr ein Nachfolger aufgeführt wird. Genauer: Bereits am kommenden 20. Oktober! Spielen wird wieder das Young Classic Sound Orchestra in der Konzerthalle Karlsruhe und das bislang angekündigte Programm ist sehr gemischt.

Über den Klassiker Super Mario Bros. muss man keine Worte verlieren. BioShock 2 und Tomb Raider kennt man, wobei letzteres weniger wegen der Musik. James Bond 007: Blood Stone ist eher überraschend. Nicht nur wegen dem Alter des Spiels, sondern weil es sich auch um einen Lizenztitel handelt an die man sich meist kaum erinnert. Und dann gibt es noch etwas, was ich als Geheimtipp bezeichnen würde: Age of Conan.

Karten kann man unter reservix.de bestellen. Die Preise zwischen den drei Kategorien schwanken dabei nicht stark. Die höchste Kategorie kostet 34 €, die niedrigste 27 €. Der ermäßigte Preis ist durchweg 9 € günstiger.

Wer eine Vorstellung davon haben möchte, wie der Abend in etwa klingen wird, kann sich durch zwei auf YouTube hochgeladene Videos mal ein Bild machen:

Für diejenigen, die nicht kommen können, aber dennoch Interesse haben, so wurde mir bestätigt, dass eine professionelle HD-Aufnahme geplant ist, die später über die Webseite erhältlich sein soll.

Distant Worlds kehrt nach Deutschland zurück

Die beliebte Final Fantasy-Konzertreihe „Distant Worlds“ kehrt nach Deutschland zurück! Mit einer Ankündigung vor wenigen Tagen wurde bekanntgegeben, dass man am 14. April 2014 der Bundeshauptstadt Berlin einen Besuch abstatten wird nachdem die Deutschlandpremiere im vergangenen Februar in München gefeiert wurde. Der Veranstaltungsort ist das Tempodrom, welches bereits für das Zelda-Konzert „Symphony of the Goddesses“ genutzt wurde.

Der Kartenvorverkauf hat bereits auf eventim.de und kulturgipfel.de begonnen! Die Preise reichen dabei von 46 € bis zu 162,60 €, wobei letzteres das sog. „Meet and Greet“-Paket darstellt, welches neben Plätzen in der besten Kategorie auch eine Autogrammstunde inklusive Fototermin mit Komponist Nobuo Uematsu und Dirigent Arnie Roth beinhaltet.

Weitere Informationen könnt ihr auf der offiziellen Seite finden.

Nach oben

INFORMATION