Schon seit einigen Jahren tourt die Show Video Games Live quer um die Welt. In dieser Zeit hat die Mischung aus Orchester- und Pop-Musik bereits zwei Alben veröffentlicht, die man als Best of des bisherigen sehen kann. Nun soll ein drittes Album erscheinen und der Trend Schwarmfinanzierung macht auch hierbei nicht halt: Vor wenigen Tagen eröffnete Tommy Tallarico, der Kopf hinter VGL, die entsprechende Kampagne auf Kickstarter.

In dieser möchte man insgesamt 250.000 US-$ sammeln. Das klingt nach einer Menge Geld für eine CD, dessen Musiker bereits durch die Shows bezahlt werden und deren Auftritte nur aufgenommen und auf CD gepresst werden müssten. Doch ein Abschnitt bei der Projektvorstellung geht intensiv darauf ein. Mindestens zwei ganze Tage wird die Produktion im Studio dauern, wovon rund 12 Stunden dazu dienen das 72-köpfige Orchester aufzunehmen (und weiter im Text wird auch bestätigt, dass es sich nicht um ein Konzertmitschnitt handelt). Aufgeschlüsselt nach den Einzelposten ergibt sich folgende Kalkulation:

Musicians (symphony & choir) = $130,000 – $160,000
Recording Studio = $10,000
Mixing = $15,000
Mastering = $7,500
Album Art/Liner Notes = $5,000
CD Manufacturing = $5,000
Music Licensing/Publishing/Mechanicals = $15,000
Kickstarter/Amazon fees = $25,000
Project PR (Worldwide) & Marketing (Advertising) = $15,000
Domestic U.S. Shipping & Handling of Rewards = $5,000
Physical Reward products (hats, print-outs, keychains, etc.) = $12,500
Location Rental & Celebration Events = $5,000

TOTAL = Approximately $275,000

Natürlich gibt es auch hier zahlreiche Belohnungen, die je nach Höhe des investierten Beitrags an Wert zunehmen. Von einer simplen Namensnennung bis zur Erstellung eines ganzen Show-Segments ist so ziemlich alles dabei. Eine allgemeine Aufzählung würde hier aber den Rahmen sprengen.

Aktuell sind über 86.000 US-$ zusammengekommen bei noch 27 verbleibenden Tagen. Sollte das Projekt weiterhin guten Zulauf erhalten, so ist eine Finanzierung sehr sicher.