Es klingt ein wenig verwunderlich, aber es ist tatsächlich so. Obwohl Jeremy Soule der Komponist von zahlreichen bekannten Spielen wie jene der Guild Wars– oder The Elder Scrolls-Reihe ist, gibt es kaum bis gar kein Orchestermaterial geschweige denn irgendeine Art von Album. Letzteres soll sich aber nun ändern, denn seit gestern gibt eine Aktion auf der bekannten Schwarmfinanzierungsplattform Kickstarter.

Soule Symphony No.1

Das Projekt nennt sich „Soule Symphony No. 1“ und trägt den Untertitel „The Northerner“ (oder auch anders herum). Obwohl man das als einen Fingerzeig auf The Elder Scrolls V: Skyrim interpretieren könnte, ist unklar, was denn für die Scheibe letztendlich geplant ist. Fest steht lediglich der Klangkörper; das schon erwähnte Orchester und evtl. den ein oder anderen Sänger aus Fleisch und Blut.

Trotz dieser eher nicht vorhandenen Inhaltsangabe konnten die gewünschten 10.000 US-$ bereits gesammelt werden. Mit aktuell rund 11.700 US-$ und noch 30 Tagen Zeit ist das Potenzial vorhanden, noch die ein oder andere Besonderheit in das Projekt einfließen zu lassen. Etwaige Zusatzziele („Stretch Goals“) sind aber ebenfalls noch Mangelware.

Wer trotz alledem das Album in den Händen halten möchte, muss lediglich 24 US-$ (ca. 18 €) aufbringen (15 US-$ Unterstützungsbeitrag plus 9 US-$ Versand für außerhalb der USA). Durch höhere Beiträge kannst du dich (oder jemand anderes) auf dem Booklet von Jeremy Soule grüßen oder deinen Namen ins Booklet drucken lassen. Für 1.000 US-$ erhält man eine Seite des Manuskripts für den Dirigenten, dass „gänzlich durch die Hand des Komponisten geschrieben wurde“.