Im Mai nächsten Jahres startet Thomas Böcker sein Konzertprojekt „Final Symphony“ – ohne den WDR als Partner. Dies führt dazu, dass auch andere Städte wie Köln (oder Oberhausen) in den Genuss eines Konzerts des Merregnon-Teams (Böcker sowie die Arrangeure Jonne Valtonen und Roger Wanamo) kommen. Zwei Konzerte werden aus diesem Grund im nordrhein-westfälischen Wuppertal stattfinden (wir berichteten), nun steht auch fest, wohin die Reise dann weitergeht: nach London.

Datiert ist das Konzert ebenfalls im Mai, genauer gesagt dem 30. Spielen wird das renommierte London Symphony Orchestra in der Barbican Hall. Wie auch in Deutschland werden die Komponisten Nobuo Uematsu und Masashi Hamauzu als Ehrengäste anwesend sein und in einer Autogrammstunde ihre Fans treffen. Karten sind via barbican.org.uk erhältlich. Die Preisspanne reicht von 30 bis 65 Pfund (ca. 37 bis 80 €).