Am 10. November findet in Bremen die Verleihung des German Game Music Awards statt, indem unter drei Finalisten der beste Nachwuchskomponist geehrt wird (wir berichteten). Wer der beste ist, entscheidet neben dem Publikum auch eine Jury. Dessen bekanntester Kopf war der US-amerikanische Komponist Garry Schyman, der mit seinem Soundtrack zu Bioshock bekannt wurde.

Nun wurde uns mitgeteilt, dass aus terminlichen Gründen Herr Schyman nicht nach Deutschland reisen kann, um der Veranstaltung beizuwohnen. Die Veranstalter haben jedoch bereits für Ersatz gesorgt und Platz nehmen wird stattdessen der Finne Ari Pulkkinen. Pulkkinen komponierte u. a. den Soundtrack zum mobilen Spielehit Angry Birds, machte aber zuvor auch mit seiner Musik zu den beiden Teilen des Indie-Spiels Trine von sich reden. Erstgenannter Titel wird auch im zur Veranstaltung gehörenden Konzert zu hören sein.