Archiv für September, 2012

Retro-Spielemusikkonzert in Schweden

Nicht nur in Deutschland werden in Europa Spielemusikkonzerte aufgeführt, sondern auch in anderen, wie beispielsweise Schweden. Dort findet nun am 20. Oktober ein orchestrales Retro-Spielemusikkonzert in Mischung mit ein wenig Filmmusik statt. Das Karlskoga Sinfonieorchester spielt, teils in Begleitung mit dem DJ ACC:Xess am Computer, mehrere Stücke aus der Zeit von C64 und Atari, in denen die Deutschen durchaus eine Präsenz vorzuweisen hatten. So sind im Programm u. a. mehrere Kompositionen von Jochen Hippel zu hören, wie beispielsweise „Title“ aus A Prehistoric Tale oder „Citywalk“ aus Amberstar.

Karten kann man für 200 schwedische Kronen (ca. 23,50 €) beim schwedischen Ticketanbieter Evenemang.se erwerben. Wer es sozial mag, findet die Veranstaltung auch auf Facebook.

Wir danken Gerald Müller-Bruhnke für den netten Hinweis!

Termin zum Shatter-Konzert!

Nun ja, so richtig herumgespammt wie angekündigt hat Module, der mit bürgerlichem Namen Jeramiah Ross heißt, den Termin nun nicht, aber nichtsdestotrotz haben wir Wind davon bekommen.

Bereits kommenden Donnerstag, den 20.09., findet das Konzert statt und startet um 21 Uhr neuseeländischer Zeit, wobei zunächst der DJ Benny Jones auflegt, um das Publikum warm zu machen. Um 22:30 Uhr, was 12:30 Uhr unserer Zeit entspricht, wird dann Module übernehmen.

Wer zu der Zeit im Land ist, sollte das San Francisco Bath House in Wellington ansteuern. Karten gibt es online bei Cosmic Ticketing und liegen preislich bei 13 NZ-$ (ca. 8,20 €) (zzgl. Vorverkaufsgebühr). Für alle, die jedoch nicht dabei sein können (man muss ehrlich sein: von Europa aus nach Neuseeland ist es schon ein Stück…) wird es einen Onlinestream geben.

Lylat Wars und Zelda: Twilight Princess bei SoundTrack_Cologne dabei

Heute wurden wieder zwei weitere Titel bekanntgegeben, die im November beim Konzert zum Kongress SoundTrack_Cologne aufgeführt werden. Nachdem neulich erst Unlimited SaGa und Xenogears neu hinzugekommen waren (wir berichteten), stoßen dieses Mal Lylat Wars und The Legend of Zelda: Twilight Princess hinzu.

Der Name des ersten Titels lautet „Toward the Celestial Sphere“ und ist ein Arrangement aus Lylat Wars und StarWing. Das Zelda-Stück nennt sich „Light Spirit“. Beide Kompositionen werden von Jonne Valtonen aufbereitet.

Es ist übrigens das erste Mal, dass Nintendo-Melodien in einem gemischten Konzert aufgeführt werden und zugleich komplett im Radio zu hören sind.

Of Orcs and Men: Entwicklertagebuch stellt die Musik vor

Vor kurzem wurde das erste Entwicklertagebuch zum Spiel Of Orcs and Men veröffentlicht und etwas überraschend ist das erste Thema die Musik des Spieles. Das knapp zweiminütige Video zeigt einige Impressionen aus dem Entstehungsprozess und den Aufnahmen ohne jedoch tiefe Informationen zu bieten, denn auf Erläuterungen wurde komplett verzichtet. Dafür ist ohne Störungen das Hauptthema des Spieles zu hören (welches zumindest mir zu gefallen weiß).

Der Komponist ist Olivier Deriviere, den man u. a. von Alone in the Dark 5 kennen könnte und für dieses Spiel mit dem Boston Cello Quartet zusammenarbeitet.

Über das französische Label Wayô Records ist auch der Soundtrack auf CD erschienen. Kostenpunkt: Runde 10 € (zzgl. Versand).

Shatter-Konzert bekommt Livestream

Heute verkündete Jeramiah Ross aka Module, dass sein kommendes Konzert zum Soundtrack des Spieles Shatter einen Livestream bekommen wird: „Große Neuigkeiten für euch Fans international. Der Shatter-Livestream kommt zu 100% zusammen mit dem Filmen des Gigs! 4 Kameras… vielleicht mehr :)“

Wann das Konzert stattfindet, ist noch nicht bekannt, auf Nachfrage gab der Neuseeländer jedoch an, dass er den Link zum Termin auf seiner Webseite und zusätzlich auf Facebook spammen werde.

Neue Titel für SoundTrack_Cologne: East meets West bekannt

Für das anstehende Konzert im November, SoundTrack_Cologne: East meets West, im Kölner Funkhaus am Wallrafplatz sind nun zwei neue Titel bekanntgegeben worden.

So wird Masashi Hamauzus „Ruby’s Theme“ aus Unlimited SaGa aufgeführt sowie eine Suite zum Spiel Xenogears vom Komponisten Yasunori Mitsuda. Für beide Spiele sollte es die erste orchestrale Aufführung sein.

Die weiteren bislang bekannten Titel lauten „Concerto for Piano and Orchestra“ (Final Fantasy), „Apotheosis“ (Journey) und „Anthology Suite“ (Turrican). Mit weiteren Ankündigungen ist zu rechnen.

Nach oben

INFORMATION