Archiv für September, 2012

Spielemusik kostenlos: Bulletstorm

Es gibt Spiele, die sind für viele Spielemusikfans auf den ersten Blick erstmal uninteressant. Ego-Shooter mit viel Krachbumm aus dem Westen zum Beispiel. Und Bulletstorm ist ein Ego-Shooter aus dem Westen, dessen Name viel Krachbumm erwarten lässt. Ob dem so ist, sei jetzt hier gar nicht das Thema. Fakt ist: Man hat erstmal kein Interesse. Doch dann veröffentlicht der Entwickler den Soundtrack kostenlos und auf der Interessensskala steigt der Pegel von „Nicht vorhanden“ auf „Temporär etwas“. Es geht sogar auf „Temporär etwas mehr“ hinauf als man in den ID3-Tags den Namen Krzysztof Wierzynkiewicz erblickt. Ja, der Name ist für jemanden ohne Polnisch-Kenntnisse grausam zum Abschreiben, aber der gute Mann hat am Soundtrack von The Witcher 2 mitgearbeitet und der war gewiss nicht schlecht. Also hört man doch mal gespannter hinein…

Mehr …

Landesjugendorchester Bremen präsentiert den 1. German Game Music Award

Bereits im Frühjahr diesen Jahres hat das Landesjugendorchester Bremen den ersten German Game Music Award ausgerufen. Anders als man es vielleicht denken könnte, geht es in diesem nicht darum die beste bestehende Spielemusik national und international zu küren, sondern man möchte Nachwuchskomponisten aus Europa eine Bühne geben. Bereits am 10. November findet das Finale im Bremer Konzerthaus „Die Glocke“ statt indem bei einem Spielemusikkonzert sich auch die Finalisten dem Publikum präsentieren.

Aufgabe war es Musik zu zwei bereitgestellten Trailern zu komponieren, die die Spiele Zelda: Skyward Sword von Nintendo und Escapula von Purple Ape aus Bremen zeigten. Bei einer Vorauswahl wurden Konstantin Kemnitz aus Leipzig, Paul Schnieber aus Bremen und Dominik Schuster aus München wohl am besten der Herausforderung gerecht, denn sie wurden als die drei Finalisten ausgewählt.

Wer von ihnen gewinnt, entscheidet das Publikum, die Fans über das Internet und eine Jury unter dem Vorsitz von Prof. Stefan Geiger, gleichzeitig Dirigent des Orchesters. Bekanntestes Mitglied dürfte jedoch Garry Schyman sein, der u. a. den OST zu Bioshock komponierte.

Neben den Werken der Finalisten werden während des Konzerts auch Stücke u. a. aus Tetris, Super Mario Bros. und Bioshock zu hören sein. Und für dieses gibt es noch Karten! Gebucht können diese u. a. bei Nordwest Ticket oder auf der Seite des Konzerthauses selbst. Der Normalpreis beträgt 20 €, der ermäßigte Preis 15 €.

Wer nicht kommen kann oder möchte, der wird nicht im Regen stehen gelassen. Das Konzert wird zum einen von Radio Bremen aufgezeichnet und zum anderen bei ARTE Live Web live übertragen.

Portal 2 Soundtrack wird physisch getestet

Nachdem man nach und nach den Soundtrack zu Portal 2 kostenlos runterladen konnte, hat Valve nun bekannt gegeben, dass sie eine Collector’s Edition des Soundtracks planen.

Diese erscheint am 30.10.2012, ein Preis wurde jedoch noch nicht bekannt gegeben.
Neben den bekannten Tracks – welche auf 3 CDs erscheinen – gibt es eine vierte CD, mit bisher „unveröffentlichen“ Songs. Diese sind:

1. Subject Name Here
2. Taste of Blood
3. Android Hell
4. Self Esteem Fund
5. Procedural Jiggle Bone
6. No Cake For You
7. 4000 Degrees Kelvin
8. Stop What You Are Doing
9. Party Escort
10. Your Not a Good Person
11. You Can’t Escape You Know
12. Still Alive
13. Still Alive (J.C. Mix)

Für Portal Fans ist dieses Album – alleine schon für Still Alive – ein Muss und auch jeder Soundtrack Fan kann getrost zuschlagen.

Humble Indie Bundle 6 erhält mehr Spiele und Soundtracks!

Nachdem das Humble Indie Bundle mit satten 5 Spielen in die sechste Runde ging (wir berichteten), gibt es nun für unentschlossene einen kleinen Nachschub.
Alle Neuzugänge sind ebenso DRM-Free, können mit Steam verknüpft werden und warten zusammen mit ihrem Soundtrack darauf, dem musikalischem Indieherz einen Sprung zu verschaffen.

BIT.TRIP RUNNER
Gratuitous Space Battles
Jamestown
Wizorb

Alle Soundtracks liegen natürlich im verlustfreiem FLAC Format vor, aber auch für den alltäglichen Bedarf als Mp3.

Gothic 3 bei SoundTrack_Cologne mit dabei

Schon vor einiger Zeit war bekannt, dass Musik vom deutschen Komponisten Kai Rosenkranz ein Teil von SoundTrack_Cologne: East meets West sein wird. Nun wurde auch das Spiel enthüllt, aus welchem das Stück stammen wird. Es ist aus Gothic 3!

Ob es sich dabei um ein Stück oder mehrere Stücke handeln wird, ist leider aus der Ankündigung nicht herauszulesen.

Distant Worlds: music from Final Fantasy erhält Deutschland-Premiere!

2013 wird das Jahr für die Final Fantasy-Fans in Deutschland. Denn neben Final Symphony, welches im Mai in Wuppertal aufgeführt wird, kommt noch eine weitere Musik-Veranstaltung zur beliebten Rollenspiel-Reihe in deutsche Gefilde: Distant Worlds.

Die Konzertreihe, die bereits in Nordamerika, Japan und in zahlreichen europäischen Städten wie Paris und Stockholm Halt machte (oder machen wird), wird am 2. und 3. März 2013 (Sa. und So.) in der Philharmonie in München (nicht Köln!) zu Gast sein. Unter der Leitung von Arnie Roth spielen die Münchner Symphoniker und der noch junge MünchenChor, der 2010 eigens für die Filmmusik-Aufführungen von Der Herr der Ringe gegründet wurde.

Das Programm an den beiden Tagen wird sich dabei stellenweise unterscheiden. So werden am Samstag exklusiv die Stücke „Dancing Mad“, „Answers“, „Eyes On Me“, „Distant Worlds“, „Liberi Fatali“ und „Terra’s Theme“ gespielt, während man sonntags u. a. mit „Dear Friends“, „Vamo‘ Alla Flamenco“, „Opera ‚Maria & Draco'“, „Suteki da ne“, „Blinded By Light“ und einem Chocobo-Medley aufwartet.

Der Kartenvorverkauf beginnt bereits morgen, dem 28.09., exklusiv auf MünchenEvent, der allgemeine Vorverkauf hingegen am 5.10., wo ab dann Karten auch über München Ticket zu haben sein werden.

Die Preisspanne reicht dabei von 78 € für die höchste Kategorie bis 38 €. Wer Karten für beide Konzerte bucht, der erhält gemäß Pressemitteiltung einen Rabatt von 15%.

Nun doch: Zusatzkonzert zu SoundTrack_Cologne und Änderung der Startzeit

Zunächst hatte der WDR einem Zusatzkonzert zu SoundTrack_Cologne: East meets West eine Absage erteilt (wir berichteten), nun hat man aber doch eingelenkt. Nachdem die Nachfrage der Fans nicht nachließ hat man nun einen zweiten Konzerttermin eingerichtet, wie auf Facebook zu lesen ist. Auch die Unterstützer der Turrican Anthology wurden über ein Projekt-Update darüber benachrichtigt.

Dabei ist das zweite Konzert eigentlich das erste, denn es findet vor dem ursprünglichen statt. Start ist dabei um 17 Uhr. Da die Dauer des Konzerts mit zwei Stunden angegeben wird und das Orchester natürlich eine Pause braucht, wurde der zuerst angekündigte Termin nach hinten verschoben. Statt 19 Uhr ertönen Turrican, Journey & Co. eine Stunde später um 20 Uhr.

Karten für das Zusatzkonzert sollen ab dem 1. Oktober, 10 Uhr bei KoelnTicket erhältlich sein.

An dieser Stelle auch nochmal der Hinweis, dass die Veranstaltung live im Radio übertragen wird.

Humble Indie Bundle 6 geht mit einer Hand voll Soundtracks an den Start

Das beliebte Humble Indie Bundle ist in seiner sechsten Ausführung vor kurzem online gegangen und neben den Indie-Spielen gibt es zu fünf (von sechs) von ihnen auch den Soundtrack dazu, wenn man sich für den Kauf des Bundles entscheidet – ohne Aufpreis, Abo-Fallen oder ähnlichen Unannehmlichkeiten.

Genau gesagt handelt es sich bei den fünf um die Soundtracks zu folgenden Spielen (in Klammern wird der Komponist genannt):

  • Dustforce (Terence „Lifeformed“ Lee)
  • Rochard (Markus „Captain“ Kaarlonen)
  • Shatter (Jeramiah „Module“ Ross)
  • Space Pirates and Zombies (Steve Finney)
  • Torchlight (Matt Uelmen)

Alle Soundtracks können im MP3-Format und zusätzlich in FLAC heruntergeladen werden mit Ausnahme des Torchlight OSTs, welcher anstatt FLAC in OGG daherkommt.

Das Bundle ist noch bis Dienstag, den 2. Oktober erhältlich. Den Preis bestimmt der Käufer, er zahlt nur so viel wie er möchte und ihm die Leistung des Bundles wert ist.

Neuer Soundtrack von Rafael Dyll auf CD erschienen

Der aktuellste Soundtrack des deutschen Komponisten Rafael Dyll wurde für das Spiel Rainbow Moon von eastasiasoft geschrieben. Nachdem die Zusammenarbeit mit Söldner-X, einem Bullet-Hell-Shooter, und auch die Soundtrack-Verkäufe scheinbar zufriedenstellend war, ist nun auch das neue Werk auf CD erhältlich und trägt den Namen „Rainbow Moon Melodies“.

Auf der Webseite von eastasiasoft selbst wird die Scheibe für 9,99 US-$ (ca. 7,70 €) zzgl. 3 US-$ Versand angeboten. Die Versandkosten gelten weltweit.

Der Soundtrack enthält 32 Tracks bei, nach eigenen Angaben, einer Laufzeit von 74 Minuten und 44 Sekunden, was zumindest statistisch eine Dauer von knapp über 2 Minuten pro Stück entspricht. Stilistisch sind die Tracks in einem eher japanischen Stil gehalten, mit einem Hang zu ausgeprägten Melodien. Doch zeigt sich auch hier, warum man desöfteren bei Herrn Dyll von einem zweiten Hülsbeck spricht. Ein rund fünfeinhalb-minütiges Hörproben-Medley zum Probehören steht auf der oben verlinkten Seite bereit, um euch selbst eine Meinung bilden zu können. Auch wurden einige wenige Tracks auf den YouTube-Kanal des Entwicklers in voller Länge hochgeladen.

Hörproben für das neue Abenteuer auf Deponia

Auf der offiziellen Webseite der Abenteuer-Reihe Deponia gibt es einige Hörproben für den zweiten Teil, Chaos auf Deponia, dessen Veröffentlichung für den 9. Oktober geplant ist.

Von den drei Stücken sind zwei instrumental und eines, „Hussa – noch einmal von vorn“, mit Gesang von Deadalics kreativem Kopf Jan Müller-Michaelis, der auch schon für andere Spiele zum Mikrofon griff. Das bekannteste Lied dürfte „Nadel und Faden“ aus Harveys Neue Augen sein.

Nach oben

INFORMATION