Und da sind es nun auch schon 2. Heute vor zwei Jahren ging VGM Lounge an den Start, mit dem Ziel eine Lücke in der deutschsprachigen Blog-Gemeinde zu füllen. Und auch nach wie vor scheinen wir der einzige Blog zu sein, der sich ausschließlich mit der Spielemusik beschäftigt. Das ist zum einen gut, denn so landet man fast ohne viel Techtelmechtel in Google recht weit oben, zum anderen aber auch schlecht, da es zeigt, dass das Interesse nicht überschwänglich ist. Doch davon lassen wir uns nicht irren. Die Spielemusik ist schön und es passiert viel in Europa und auf der Welt zu diesem Thema, worüber es sich zu schreiben lohnt. Auch wenn das die meisten deutschsprachigen Spieleredaktionen etwas anders sehen. Leider muss man sagen. Während Spielemusikkonzerte in Schweden von der dortigen Spielepresse schöne Artikel bekommen, so habe ich es hier noch nicht gesehen, dass der Besuch von 4.000 Fans eines Konzerts mit zwei Seiten größere Erwähnung findet. Aber das ist eigentlich ein anderes Thema.

Das zweite Jubiläum ist also heute. Und wie letztes Jahr haben wir gewiss ein kleines Bonbon für unsere Leserinnen und Leser vorbereitet. Diesmal zwar kein Interview, dafür aber einen schönen Sonderartikel. Was passiert, wenn ein Fan seinen Lieblingskomponisten privat trifft? Gibt es sowas überhaupt? Gibt es, der gute Audon Sørlie hat es erlebt und seine Erlebnisse niedergeschrieben. Und im besagten zweiteiligen Sonderartikel kann man diese nun auch auf Deutsch lesen. Ich hoffe ihr habt Spaß dabei und findet den Artikel zumindest etwas interessant. ;) Los geht es hier!

Und somit starten wir Runde 3 mit zahlreichen Ereignissen am Horizont. Neuaufführung von Symphonic Fantasies, das neue Symphonische Spielemusikkonzert im November, Final Symphony im nächsten Jahr – und das sind ja nur die Veranstaltungen in Deutschland! Ganz langweilig wird es also nicht. ;)

Es grüßt

Andreas „Hamu-Sumo“ Hackl