Der Name Blizzard bedeutet für mich persönlich nicht nur erfolgreiche Spiele. Nein für mich persönlich steht er auch für Qualität bei der Musik. Sei es mit den ersten von mir im Kopf gebrannten Songs von Warcraft II bis hin zum galaktischen Soundtrack von Starcraft.

Auch Diablo hat seinen Soundtrack, so gab es zur Ankündigung von Diablo 3 lediglich die ersten Akkorde und die Fans wussten sofort was die neue Ankündigung war.

Um diesen besonders heißen Soundtrack geht es nun kurz hier, sonst verbrennt man sich die Finger. Außerdem soll dies keine Kurzreview werden, für so etwas fehlt mir seit geraumer Zeit die Luft, aber wer weiß Uni ist bald vorbei. ;)

Gestartet wird natürlich mit dem Cover, man erkennt, es ist nicht das Cover vom Soundtrack, sondern das Boxcover der Collector’s Edition.

Folgen möchte ich gleich mit dem eigentlichen Cover, welches sich entspannt auffalten lässt.

Bei den alten Diablo Spielen war es das „Tristram Theme“ welches immer einen Wiedererkennungwert hervorrief. Nun Tristram ist Geschichte, dafür gibt es eine schöne Neukomposition zu „New Tristram“. Wirklich einprägsam und man erkennt die Paralleln. Natürlich gibt es auch Hochs und Tiefs, doch im Gesamtumfeld ist der Soundtrack für mich wieder gut geworden und sollte in keiner Sammlung – auch wenn man keine Blizzardspiele oder Hack ’n‘ Slays mag – fehlen.