Kommenden Samstag findet das von Fans heiß erwartete Konzert Symphonic Odysseys in der Kölner Philharmonie statt, in der Komponist Nobuo Uematsu für sein Schaffen musikalisch geehrt wird. Und während sich Arrangeure (mit Ausnahme von Jani Laaksonen) und Dirigent bereits nach Köln begeben, um an den Proben teilzunehmen, wurde für die Allgemeinheit das Programm veröffentlicht, welches uns erwartet.

Ein Blick darauf zeigt, dass sofort losgelegt wird, denn auf die Eröffnungsfanfare, die von Uematsu selbst komponiert wurde, folgt die etwa 15-minütige Final Fantasy-Suite „Concerto for Piano and Orchestra“ an welcher Benyamin Nuss am Klavier sitzt. Nach etlichen Kompositionen, die ihre orchestrale Premiere feiern werden, beendet die Suite zum Namen gebenden Lost Odyssey das offizielle Programm.

Während der offizielle Rahmen sehr neu und frisch wirkt, ist davon auszugehen, dass die Zugabe klassisch, sprich mit bekannten Melodien, ausfallen wird. Wir sind gespannt!