Auf der Spielemesse E3 letzter Woche wurde ein zweiter Teil von Final Fantasy XIII angekündigt, worauf sich seitdem natürlich etliche Journalisten auf die Macher stürzen, um mehr zu erfahren als der Trailer preisgibt. In einem Gespräch mit dem japanischen Magazin Dengeki PlayStation hat man dann auch etwas zur Musik ausgeplaudert.

Wie schon beim ersten Teil wird bei Final Fantasy XIII-2 Masashi Hamauzu die Musik zum Titel beisteuern. Darüber hinaus wird er jedoch von mind. einem weiteren Komponisten unterstützt, der bislang noch nicht an der Serie gearbeitet hat und somit Neuland betritt. Wer das ist, wurde aber noch verheimlicht. Der/die neue(n) Komponist(en) soll(en) jedoch für eine neue Weltanschauung sorgen, was vermutlich so viel heißt wie einen neuen Musikstil hinzuzufügen. Wir lassen uns überraschen.