Potzblitz, da scheint jemand auf den Geschmack gekommen zu sein. Auf der Pressekonferenz anlässlich der wichtigsten Spielemesse E3 in Los Angeles am vergangenen Dienstag begrüßte Nintendo erstmal die Gäste und Zuschauer über den Live-Videostream mit orchestraler Live-Musik, um dann zusätzlich noch zwei CDs und eine kleine weltweite Konzert-Tour anzukündigen. Ich saß mit offenem Mund vor dem Rechner. War das wirklich Nintendo?

In der Spielemusikszene gilt Nintendo als Spaßbremse. Nicht aufgrund der Musik, sondern aufgrund der Soundtrack-Veröffentlichungen. Oder besser: der nicht existenten Soundtrack-Veröffentlichungen. Ist es in Japan Gang und Gebe zu (fast) jedem halbwegs erfolgreichen Titel früher oder später ein Album zu veröffentlichen, so kümmert sich Nintendo wenig um diesen Quasi-Standard. Wir sind Komponisten, keine Soundtrack-Produzenten, hatte Kenji Yamamoto (Komponist von u. a. Metroid Prime) einmal in einem Interview gesagt. Klingt logisch, doch viel Verständnis erntete er nicht. Und erscheint doch mal eine CD, ist die Stückzahl gering, ergo schnell vergriffen, aber etwas verschmerzbar, weil 45 Tracks auf einer Disk dem Musikfan weh tut.

Doch bei dieser Konstellation konnte man dann wohl doch nicht anders. Zum einen ist dieses Jahr das 25jährige Jubiläum der The Legend of Zelda-Reihe und zum anderen wird der Zuspruch und Erfolg der Konzerte Symphonic Legends und LEGENDS im Management Spuren hinterlassen haben.

Doch was genau wurde nun angekündigt? Dieses Jahr werden zwei Zelda-Alben erscheinen. Das eine ist der Soundtrack zu Zelda: Ocarina of Time 3D und wird ein kostenloses Geschenk für diejenigen sein, die am schnellsten das Spiel auf Club Nintendo registrieren. Dies gilt aber vorerst nur für Nordamerika! Ob Europa eine ähnliche Aktion erleben wird, ist noch unbekannt. Das andere ist ein Orchester-Album mit Zelda-Stücken, welches etwa zeitgleich mit dem neuesten Teil der Reihe The Legend of Zelda: Skyward Sword erscheinen soll, dessen Veröffentlichung für Ende des Jahres angepeilt ist.

Darüber hinaus ist eine weltweite Konzert-Tour geplant, die Halt in Japan, Nordamerika und Europa machen soll. Nähere Informationen hätte es bereits gestern geben sollen (daher gab es diesen Artikel nicht schon früher), doch bislang ist nichts bis zu mir vorgedrungen. Sollte dies dann aber soweit sein, so werdet ihr natürlich darüber informiert!