Unter der Leitung von Komponist Akira Yamaoka (Silent Hill-Serie, Shadow of the Damned) entsteht im Moment das Album „Play For Japan: The Album“, in welchem diverse Videospielkomponisten aus Ost und West originale Stücke beitragen. Der Verkaufserlös soll dann zu 100% an das japanische Rote Kreuz gespendet werden, um den Opfern des Erdbebens und Tsunamis vom vergangenen März in Japan zu helfen.

Frisch angekündigt wurde dabei nun eine komplette Liste der teilnehmenden Komponisten mitsamt ihren Liedern:

  • Akira Yamaoka (Shadows of the Damned) | “Ex Animo”
  • Arthur Inasi (Harmonix) | “We Are One”
  • Bear McCreary (SOCOM 4) | “Maverick Regeneration”
  • Chance Thomas (Lord of the Rings Online) | “Rise Up”
  • Hip Tanaka.β (Mother) | “HVC-1384″
  • Inon Zur feat. The Lyris Quartet (Dragon Age) | “Remember“
  • Jason Graves (Dead Space) | “Necromancer”
  • Koji Kondo (Super Mario Bros.) | “Super Mario Medley On Two Pianos”
  • Laura Karpman (Everquest II) w/Lisbeth Scott | “Pine Wind Sound“
  • Laura Shigihara (Plants vs. Zombies) | “Jump“
  • Mitsuto Suzuki (The 3rd Birthday) | “Play for You”
  • Nobuko Toda (Metal Gear Solid 4) | “Reminiscence”
  • Nobuo Uematsu (Final Fantasy) | “Every New Morning“
  • Penka Kouneva (Prince of Persia) | “White Cloud”
  • Sean Murray (Call of Duty) | “The Temple Stone”
  • Tommy Tallarico (Advent Rising) | “Greater Lights“
  • Woody Jackson (Red Dead Redemption) | “Moshi Moshi”
  • Yasunori Mitsuda (Chrono Trigger) | “Dimension Break”

Wie man sehen kann, hat sich eine gute Mischung aus bekannten und noch relativ unbekannten Komponisten gebildet und stilistisch sollte für jeden etwas dabei sein. Die Veröffentlichung wurde von Mai auf Anfang Juni verschoben, soll aber weiterhin nur digital über iTunes erscheinen. Ein Preis ist im Moment ebenfalls noch unbekannt.