Wer beim in knapp zwei Monaten stattfindenden Konzert Symphonic Odysseys denkt, es handle sich dabei um ein Final Fantasy-Konzert, der muss den Gedanken schon bald begraben, denn zusätzlich zu den bekannten Spieletiteln Lost Odyssey, Blue Dragon, The Last Story, Chrono Trigger und natürlich Final Fantasy wurde gestern ein weiterer Teilnehmer der musikalischen Väter bekannt gegeben: King’s Knight.

Wer damit nun nichts anfangen kann, dem sei gesagt, dass es mir zunächst genauso ging. Nach etwas Recherche konnte ich jedoch herausfinden, dass das Spiel, welches von Square entwickelt wurde, 1986 für das NES und dem MSX erschien, seinen Weg nach Nordamerika fand, aber nie nach Europa.

Darüber hinaus war es das vierte Spiel zu welchem Nobuo Uematsu die Musik komponierte (und noch vor Final Fantasy I) und nun am 9. Juli seine Europapremiere feiern wird.