Archiv für August, 2010

Auflösung der Black Mages

Wie die Kollegen von SEMO berichten, hat sich die Band „The Black Mages“ aufgelöst. Dies geht aus einer japanischen Radiosendung hervor in der Nobuo Uematsu Gast war. Die Black Mages spielten Titel aus Final Fantasy in Rockversionen, brachten drei Alben heraus und machten sogar Live-Konzerte (wovon eines aufgenommen und auf DVD veröffentlicht wurde).

Zu den Gründen machte Herr Uematsu keine Angaben, man geht aber davon aus, dass es an zeitlichen Problemen scheiterte. In einem Interview vom Dezember 2009 mit Square Enix Music Online sprach er bereits die Problematik an, dass es Schwierigkeiten gäbe alle Band-Mitglieder zu Proben zusammen zu bringen, da beispielsweise Kenichiro Fukui als Dozent an einer Universität tätig ist oder Tsuyoshi Sekito nach Osaka umgezogen sei. Ein anderer Grund könnte auch eine Urheberrechtsschwierigkeit mit Square Enix sein.

Dennoch müssten Fans in Zukunft nicht auf den Final Fantasy-Rock verzichten, denn mit den „Earthbound Papas“ habe Uematsu bereits eine neue Band kreiert und auf der aktuellsten CD der Distant Worlds-Konzertreihe bereits den Einstand gefeiert.

Quelle: Square Enix Music Online

Hiroki Kikuta komponiert neues Rollenspiel

Wie die Kollegen von Square Enix Music Online vermelden, wird Hiroki Kikuta, den die meisten hierzulande durch Secret of Mana zu hören gelernt haben, den Soundtrack zum PSP-Rollenspiel Shining Hearts komponieren und ist somit Kikutas erstes Rollenspielprojekt seit 11 Jahren (wenn man das Online-Spiel Concerto Gate außen vor lässt)! 1999 erschien in Japan der Titel Koudelka, der es ein Jahr später sogar nach Europa schaffte, doch dann wurde es erstmal ruhig bis irgendwann bekannt wurde, dass er an Soundtracks zu sogenannten Eroge (japanische Spiele mit mehr oder weniger erotischen Inhalten) arbeitete.

Die Veröffentlichung des Spiels ist in Japan für diesen Winter geplant und ein Erscheinen des Soundtracks noch nicht angekündigt.

Aktualisierung, 8.08.2010: Die japanische Webseite ging an den Start, bietet aber bislang keinerlei Inhalte – bis auf etwas Musik im Hintergrund, was vom Stil ganz nach Kikuta-san klingt. Um etwas zu hören wird jedoch Flash benötigt!

Neuer Mini-Soundtrack von Chris Hülsbeck digital erhältlich

Der deutsche Soundmagier Chris Hülsbeck hat einen neuen Soundtrack veröffentlicht! Oder besser gesagt einen Mini-Soundtrack, denn das Album zum iPhone-Spiel ZombieSmash! hat nur sieben Tracks und eine Laufknapp von etwas mehr als 20 Minuten, reißt aber mit 5,88 € (Amazon.de) bzw. 5,99 € (iTunes Deutschland) auch kein großes Loch in den Geldbeutel.

Was sich in den Hörproben hören lässt, klingt etwas rockig, durchaus zombie-schaurisch und die Musik scheint nicht seichtes Hintergrundgedüdel zu sein. Wer also günstig Spielemusik sucht, liegt hier wohl nicht verkehrt und Hülsbeck-Fans greifen sowieso zu. ;)

In der Lounge: Interview mit Benyamin Nuss

Kein Name wurde im ersten Monat von VGM Lounge so oft genannt und kaum ein Musiker ist im Moment so gefragt wie er in der Spiele(musik)szene. Ob kleine Seiten wie GCult oder gar große Magazine wie die GamePro. An Aufmerksamkeit mangelt es ihm nicht. Die Rede ist von Benyamin Nuss, dem gerade mal 20-jährigen Pianisten, dessen Name ich zum ersten Mal auf dem Coverbuch des Symphonic Shades-Album gelesen habe, aber spätestens seit Symphonic Fantasies vielen Spielemusik-Fans bekannt sein sollte. Am 17. September diesen Jahres erscheint sein erstes Album „Benyamin Nuss Plays Uematsu“ und wie der zweite Name schon anklingen lässt, ist es keine kleine Größe der Spielemusik, dessen Musik er versucht zu zähmen und dem Klavier zu entlocken.

Viel Trubel also, den er heraufbeschworen hat und was macht man also als Redakteur einer Spielemusik-Fanseite? Richtig, man gönnt dem Armen nicht mal seinen Urlaub auf Mallorca und bittet via E-Mail zum Interview. ;) Doch egal ob Trubel oder Urlaub, er hat zugesagt und somit freue ich mich das erste eigene Interview auf VGM Lounge präsentieren zu dürfen!

Mehr …

Extended Theme der interaktiven Novelle Jade Rousseau gesichtet

Die Kollegen von Gamezone haben auf einen Fund aufmerksam gemacht: dem Extended Theme der episodischen interaktiven Novelle Jean Rousseau: Die Geheimen Evangelien. Das Spiel, welches in sechs Teilen erscheinen soll, wovon der erste vor kurzem erschienen ist, erzählt die Geschichte der Jade Rousseau wie sie in Italien hinter einer Verschwörung her ist.
Als interaktive Novelle ist es am ehesten dem Adventure-Genre zuzuordnen.

Das Titelthema, welches auf YouTube zu finden ist, überzeugt durch seinen mediterranen Klang verbunden mit Dramatik und Mystik. Leider war auf die Schnelle der Komponist nicht zu ermitteln. Reinhören lohnt sich aber dennoch!

Quelle: Gamezone

Aktualisierung 6.08.2010: Dank unserem Leser Timberland konnte der Komponist ausfindig gemacht werden: Helge Borgarts von den RedWineStudios, deren Webseite auch eine CD-Version des gesamten Jade Rousseau-Projekts (der ersten Staffel) in Aussicht stellt und zudem das Thema auch als Download anbietet.

Nach oben

INFORMATION