Zugegeben, jetzt wird es richtig underground, aber auch das gehört dazu. Seit ich die Visual Novel Fate/stay night der japanischen Entwickler TYPE-MOON gespielt/gelesen habe, bin ich ein großer Fan des Studios. Der leitende Autor Kinoko Nasu hat ein interessantes Universum erschaffen zwischen Realität und Fantasie, wie ich es zuvor noch nicht gesehen habe und es brauchte nicht lange, um mich zum Anhänger des „Nasuversum“ zu konvertieren.

Neugierig war ich aber auch bezüglich des Soundtracks, den Fate/stay night zu bieten hatte. Ich kannte bereits den Anime und somit die Kompositionen von Kenji Kawai, doch der Stil der VN war ein anderer und anfangs ungewohnt. Minimaler, qualitativ vielleicht schlechter, einfach anders. Zu Beginn war ich nicht sehr überzeugt, aber je länger ich an der Software saß, desto begeisterter wurde ich. Die Kompositionen waren eingängig, untermalten die (meisten) Szenen perfekt und Stücke wie „Emiya“ oder „Konoyo Subete no Aku“ (dt.: Alles Übel dieser Welt) kletterten immens schnell in meiner Allzeitstatistik auf last.fm nach oben.

Ich war also drin in der Materie und wollte mehr. Dank Ebay lag schon früh die originale Soundtrack-CD bei mir und so waren als nächstes der Soundtrack zur Fandisc Fate/hollow ataraxia und das Remix-Album Fate/another score dran – als Import, versteht sich. Irgendwann überkam es mich dann auch und ich nutzte die Gelegenheit, mir die limitierte Fassung des Fate/stay night [Rèalta Nua] Soundtracks zu kaufen, der überarbeiteten Version für die PlayStation 2 mit neuen Stücken. Und somit war erstmal Schluss.

2004 erschien Fate/stay night. 2005 Fate/hollow ataraxia, 2007 Fate/stay night [Rèalta Nua] und dann nichts mehr. Neue Titel wurden angekündigt, datiert und verschoben. Ich habe immer noch viel Gefallen an den Kompositionen von KATE, James Harris und hil (schließlich kam ich erst 2009 damit in Kontakt!), aber dennoch… mehr ist manchmal gar nicht so verkehrt, nicht wahr?

Und nun ist es endlich soweit! Am 30. September 2010 erscheint in Japan TYPE-MOONs neuestes Werk Mahoutsukai no Yoru (dt.: Die Nacht der Hexe) und vor wenigen Tagen ging endlich die offizielle Seite an den Start – mit Hintergrundmusik! Da anzunehmen ist, dass das Stück aus dem Soundtrack des Spiels stammt, bin ich sehr erfreut, denn es ist klasse und weckt Hoffnungen auf einen tollen neuen OST! Wenn ich raten müsste, in welchen Szenen der Titel gespielt wird, würde ich sagen „Die Alltagsszenen am Tag“, denn die Fröhlich- und Sorglosigkeit ist deutlich herauszuhören. Und da auf der Seite bereits eine Kategorie „Music“ vorhanden ist, ist es wohl auch nur eine Frage der Zeit, wann das nächste Paket aus Ostasien meine Adresse schmückt!

Wenn ihr also Lust auf einen Gute-Laune-Titel habt und/oder generell wissen möchtet, wie ein Stück einer Visual Novel klingt (deren allgemeiner Stil sich durchaus von J-RPGs abhebt), dann klickt auf den obigen Link zur offiziellen Seite! Ich bin mir sicher, ich bin nicht die einzige Person, die daran gefallen finden kann. :)