Wie die Kollegen von OSV melden wird die Sängerin Mary Elizabeth McGlynn nicht am Soundtrack von Silent Hill 8 beteiligt sein. Die US-Amerikanerin arbeitete seit dem dritten Teil der Silent Hill-Reihe mit Komponist Akira Yamaoka zusammen und gab mit ihrer souligen Stimme der Musik einen zusätzlichen Pluspunkt und Gänsehautfaktor.

Überraschend ist die Meldung jedoch nicht ganz schließlich hat Yamaoka nach dem letzten Teil, Silent Hill: Shattered Memories, Konami verlassen. Laut seiner Aussage war er zwar bereit weiterhin sich um die Musik zu Silent Hill zu kümmern, worauf jedoch Konami (bislang) verzichtete.

Fans sollten aber nicht traurig sein, denn wie sie auf ihrer Webseite mitteilt, arbeitet sie dennoch weiter mit Yamaoka, der gerade an einem Projekt von Shinji Mikami beteiligt ist, welcher wiederum Resident Evil erfunden hat.